Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.06.2005

Drucken ohne Ärger

Modulares Print- und Output-Management-System.

Der deutsche Hersteller AK-Industrieinformatik in Würzburg hat sein modular aufgebautes Programm "Print Management Control" (PMC) um neue Funktionen erweitert. So kann der Anwender mittels "Search Printer" das LAN von einem beliebigen PC aus nach vorhandenen und betriebsbereiten Druckern durchsuchen, deren Geräteinformationen auslesen und in einer Datenbank ablegen. "PMC Watch" erkennt Druckerstörungen und informiert vorab über drohende Engpässe, etwa beim Toner. Der Administrator kann dafür Schwellenwerte festlegen und weitere Vorgehensweisen, beispielsweise eine Nachbestellung, anstoßen. Für Vertraulichkeit sorgt "Follow Print", das Druckjobs zunächst im Print-Server aufbewahrt. Der Benutzer gibt mit seiner Zugangskarte an einem Follow-Print-Lesegerät den Ausdruck frei. Die Möglichkeit zur Datenverschlüsselung ist bereits in der Basisversion von PCM enthalten. Die Druck-Management-Lösung bedient bis zu 1000 Drucker-Server, die unter Windows oder Unix arbeiten dürfen. (kk)