Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.2006

Drucken, wo man will

Für kleinere und mittlere Unternehmen bringt Lexmark ein Multifunktionsgerät auf den Markt, das mit neuen Features aufwartet, die man in dieser Klasse eigentlich nicht erwartet.

Von Hans-Jürgen Humbert

Das neue "Multifunktionscenter X9350" von Lexmark wurde für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert. Das Gerät kann im Format DIN A4 drucken, kopieren, scannen, faxen und sei derzeit das einzige Modell seiner Klasse mit serienmäßiger Duplexdruckfunktion und integrierter WLAN-Schnittstelle, betont das Unternehmen. Der X9350 druckt mit den neuen pigmentierten Evercolor2-Tinten und soll so wasserfeste und langlebige Ausdrucke erzeugen. Die neuen Tinten reagieren nicht mehr mit dem Schweiß auf der Haut und sollen so auch unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken sein. Selbst Textmarker, die ausgedruckte Dokumente verschmierten, sollen mit den Tinten keine Angriffsmöglichkeit mehr haben. Da die Tinte zudem recht schnell trocknet, lassen sich dank integrierter Duplexfunktion beidseitige Ausdrucke machen, ohne die Ober- oder Unterseite zu verschmieren, was nebenbei auch Papier spart. Laut Aussage von Lexmark eignet sich die Tinte auch in Verbindung mit Fotopapier für hochwertige Ausdrucke in Fotoqualität. Dank des wasserfesten Ausdrucks sollen die Bilder dann jahrelang ihre Brillanz und Farbtreue behalten. Fotos können in vielen Formaten randlos gedruckt werden. Dank der integrierten Slots ist es möglich, direkt von Kamera-Speicherkarten oder Pictbridge-kompatiblen Kameras ohne Zuhilfenahme eines PCs Bilder auszudrucken. Mit einem optionalen Bluetooth-Adapter kann der X9350 auch Bilder von Bluetooth-fähigen Foto-Mobiltelefonen direkt drucken.

Technische Finessen

Serienmäßig ist das Multifunktionscenter mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattet, wodurch es in das Firmennetzwerk konventionell eingebunden werden kann. Zusätzlich besitzt das Gerät aber auch eine WLAN-Schnittstelle. Diesen Komfort werden besonders Außendienstmitarbeiter zu schätzen wissen. Mit dem Notebook können sie dann drahtlos drucken und scannen.

Das Multifunktionscenter X9350 druckt mit einer Geschwindigkeit von bis 32 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und schafft 27 Seiten pro Minute in Farbe. Die maximale Auflösung des Druckers beträgt 4.800 x 1.200 dpi. Über das verstellbare 6,1 Zentimeter große LC-Farbdisplay will der Hersteller eine komfortable Bedienung des Gerätes garantieren. Maximal 150 Blatt Papier lassen sich in die Zuführung einlegen. Wer mehr braucht, kann das Gerät mit einer zweiten Papierzuführung ausstatten, was die Kapazität auf 300 Blatt verdoppelt.

Faxen und Kopieren ist mit dem automatischen Dokumenteneinzug für 50 Blatt sogar ohne PC-Unterstützung möglich. Und die Autoprint-Funktion erlaubt es, Microsoft-Office-Dokumente direkt von einem USB-Speichermedium auszudrucken, dazu muss der PC lediglich per USB-Kabel angeschlossen werden.

Der Farb-Flachbettscanner arbeitet mit 48 Bit Farbtiefe und kann Dokumente oder Fotos einfach in eine Datei zur Weiterbearbeitung scannen sowie drahtlos, im Netzwerk oder über den USB-Anschluss ausgeben.

Die im Lieferumfang enthaltene Productivity-Suite-Software soll die Verarbeitung von Dokumenten in unterschiedlichen Druck- und Dateiformaten erleichtern. Dazu gehören unter anderem auch das Erstellen von PDF-Dokumenten, das Durchsuchen von PDF-Dateien sowie die Konvertierung von gescannten Dokumenten in editierbare Textdateien.

Das Multifunktionscenter X9350 ist ab Dezember für knapp 300 Euro (UVP) erhältlich. Die optionale Papierzuführung kostet noch einmal 79 Euro (UVP).