Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Drucker

10.01.2003

Kopier- und Drucksystem für Workgroups

Mit dem "D 5510iD" bietet Develop ein digitales Kopier- und Drucksystem für Arbeitsgruppen. Mit seinen 64 MB Standardspeicher (maximal 320 MB) kann das Monochromgerät bis zu 175 A4-Seiten einlesen, Kopier- und Druckleistung werden mit jeweils bis zu 55 Seiten pro Minute angegeben. Mit dem optionalen Controller "X3e 65 BW-M" und dem "HDD Option Upgrade Kit" wird das Multitalent zum Netzdrucker und Scanner. Die Maximalauflösung des D 5510iD beträgt 600 mal 600 dpi. Der Preis für die Basisausstattung liegt bei 16400 Euro.

Epson erweitert Farblaser-Portfolio

Den kostengünstigen Einstieg in den Farblaserdruck will Epson mit seinem "Aculaser C900" ermöglichen. Der Neuzugang für kleinere Büros oder Arbeitsgruppen gibt bis zu vier Farb- beziehungsweise 16 Monochrom-Seiten pro Minute aus und bietet eine Auflösung von maximal 2400 dpi. Standardmäßig mit einer 200-Blatt-Papierzufuhr ausgestattet, lässt sich der C900 um eine 500-Blatt-Kassette und eine Duplex-Einheit erweitern. Der Farblaser verfügt über eine parallele und eine USB-Schnittstelle und kostet 1160 Euro, die Netzvariante schlägt mit 1305 Euro zu Buche.

Smart-ID-Desktop-Drucker von Zebra

Als "weltweit ersten Smart-ID-Desktop-Drucker" stellt Zebra Technologies seinen "R402" vor. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Drucker und Codierer, die Smart-Labels mittels eines integrierten, hauchdünnen RFID-(Radio-Frequency-Identification-)Transponders liest und programmiert und gleichzeitig mit Klarschrift und Barcodes beziehungsweise Grafiken bedrucken kann. Im Zusammenspiel mit der RFID-Technik werden Smart-Labels beispielsweise in der Medizin, in Büchereien oder Videotheken zur Erfassung, Identifikation und Nachverfolgung eingesetzt.

Servicepaket für Output-Kostenkontrolle

Unter dem Namen "Xerox Office Services" (XOS) bietet Xerox ein Servicepaket, das die häufig versteckten Kosten des "Fleet-Management", sprich: der Verwaltung von Bürosystemen wie Druckern, Kopierern und Faxgeräten, in großen Organsationseinheiten ermitteln und reduzieren soll. Das mehrstufige Dienstleistungsangebot umfasst die Servicekomponenten Assessment, Asset Management, Imaging & Output-Management und Support.