Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.1993

Drucker

Der neue 24-Nadel-Drucker "MT 350" von Mannesmann Tally druckt maximal 4,5 Seiten pro Minute. Abhaengig von der gewuenschten Druckqualitaet werden die Informationen auf bis zu fuenf Durchschlaege uebertragen.

Die Druckqualitaet unter Windows verbessern vier Produkte von Lasermaster in Ismaning. Informationen im Postscript-Format uebertraegt der Laserdrucker "Winprinter 600 XL" mit bis zu 600 dpi auf Papier. Weil der Bildaufbau im PC berechnet wird, ist die Druckgeschwindigkeit abhaengig vom Prozessor und vom Arbeitsspeicher. Der Winprinter 600 XL benoetigt einen 386DX- oder 486DX-CPU und mindestens 16 MB Arbeitsspeicher. Die gleiche Ausstattung benoetigt der Tintenstrahl-Drucker "Winprinter 360XLS". Er verarbeitet Papier bis zu einer Groesse von DIN A2 und druckt Postscript-Dateien mit 360 Punkten pro Zoll. Mit dem System "Winjet 1200" erreicht der "Laserjet 4" eine Aufloesung von 1200 dpi und verarbeitet Postscript. Die Steckkarte "Winjet 300Si" uebersetzt diese Seitenbeschreibungs-Sprache in die Druckbefehle des "Laserjet IIISi".

Zwei neue Thermo-Wachsfarben-Drucker hat die Firma Tektronix in Hamburg im Angebot, "Phaser 200e" und "Phaser 200i". Beide akzeptieren Postscript-Dateien und bedrucken pro Minute zwei Farbseiten Normalpapier mit einer Aufloesung von 300 dpi. Vor dem Farbauftrag beschichten die Drucker das Papier und gleichen Unebenheiten aus. Laut Tektronix haften die Druckfarben so besser auf dem Papier. Weil die Druckerelektronik die drei Schnittstellen (parallel, seriell und Appletalk) ueberwacht, koennen mehrere Benutzer unabhaengig voneinander arbeiten. Der Drucker Phaser 200i wartet zusaetzlich mit einer SCSI-Schnittstelle fuer eine externe Festplatte auf und erlaubt eine schnelle Datenuebertragung ueber einen zusaetzlichen Ethernet-Ausgang. Der Phaser 200i kostet etwa 16 000 Mark, das kleinere Modell 200e fast 10 000 Mark.

Aus Muenchen meldet sich die Microplex GmbH mit dem Ionendrucker "Solid 20-2". Anders als in einem Laserdrucker erzeugt dieses Modell ohne bewegliche Teile wie Laser und Spiegel die elektrische Ladung auf der Druckwalze. Zeilenweise werden auf die Druckwalze freie Elektronen uebertragen, an denen spaeter die Farbteilchen haften. Nach dem Farbauftrag erhitzt der Drucker das Papier und verschmilzt die Farbe mit der Oberflaeche. Diese Technik liefert kostenguenstige Ergebnisse, deren Qualitaet mit der eines Laserdruckers vergleichbar sein soll, berichtet Microplex. Der Preis des Solid 20-2 liegt bei 17 660 Mark.