Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Freyer & Ploch


19.12.2014 - 

Drucker-Etailer ist insolvent

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Der Online-Drucker-Spezialist Freyer und Ploch aus Kirchheim bei München hat beim Amtsgericht München Insolvenzantrag gestellt. Der Betrieb soll aber nahtlos weiterlaufen.

Schock in Kirchheim kurz vor Weihnachten: einer der größten Online-Händler im Druckersegment, Freyer & Ploch, hat beim Amtsgericht München einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Matthias Hofmann aus München bestellt.

Freyer & Ploch-Geschäftsführer Florian Freyer ist optimistisch, dass er nach dem Insolvenzantrag den Geschäftsbetrieb fortsetzen kann.
Freyer & Ploch-Geschäftsführer Florian Freyer ist optimistisch, dass er nach dem Insolvenzantrag den Geschäftsbetrieb fortsetzen kann.

Geschäftsführer Florian Freyer bekräftigt gegenüber ChannelPartner, dass der Geschäftsbetrieb mit dem vorläufigen Verwalter ganz normal weiterlaufen wird. Auch für die Belegschaft soll die Insolvenz vorerst folgenlos bleiben: "Es gibt keine Entlassungen", bekräftigt Freyer.

Bekannt ist das Unternehmen auch unter den Online-Shops drucker-guenstiger.de, tinteguenstiger.de und fernseher-guenstiger.de. Zudem sicherte sich Freyer & Ploch in Zusammenarbeit mit Hewlett-Packard die Domain www.drucker.de. Was 2004 in Markt Schwaben als Zwei-Mann-Betrieb mit rund 400.000 Euro Jahresumsatz begann, ist heute ein mittelständischen Fachhandelsunternehmen mit über 75 Millionen Euro Umsatz und fast 60 Mitarbeitern. Neben dem Online-Geschäft hatte Freyer & Ploch auch einen Systemhauszweig aufgebaut.

Freyer & Ploch ist nicht der einzige Druckerhändler mit Online-Schwerpunkt, der in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist: erst im Juli 2014 erwischte es das Welzheimer Fachhandelsunternehmen Printer Care. Die Firma wird nun unter einem neuen Besitzer weitergeführt.

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!