Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.2003

Drucker-Telegramme

Tally setzt auf Wirtschaftlichkeit

Die Ulmer Tally GmbH bezeichnet ihren ab Ende April erhältlichen Farblaserdrucker "T8006e" als Preisoffensive. Für knapp 1000 Euro kommt eine Print-Leistung mit sechs Farbseiten pro Minute und 24 Monochromseiten ins Büro. Das Toner-Set der Erstausstattung soll für 3600 Vollfarbseiten ausreichen. Die Seitenkosten gibt der Hersteller mit 0,1116 Cent (Farbe) und 0,0429 Cent (Mono) an.

Farbe für Multifunktionssystem

Die Xerox GmbH, Neuss, präsentiert mit "Docucolor 3535" ein Multifunktionssystem (Drucken, Scannen, Kopieren), das mit dem Emulsion-Aggregation-Toner, einer chemischen Eigenentwicklung, arbeitet. Monochrom oder vollfarbig sind 35 Seiten pro Minute möglich. Das Gerät arbeitet mit 600 dpi Auflösung und 8 Bit Farbtiefe. Es eignet sich laut Hersteller über vernetzte Büroumgebungen hinaus auch für Betriebe der Druck- und Publishing-Branche. Der Listenpreis beträgt rund 30000 Euro.

Zuwachs bei Intelliprint

An Arbeitsgruppen mit einem monatlichen Druckaufkommen von bis zu 150000 Seiten wendet sich die CPG GmbH aus Langen mit dem Monochromlaserdrucker "Genicom Intelliprint ml 260". 26 Seiten pro Minute bei 1200 mal 1200 dpi gehören zu den Leistungsmerkmalen des rund 1400 Euro teuren Netzwerkdruckers. Eine Besonderheit ist die Funktion "Intellifilter": Mit ihr lassen sich Datenströme, die üblicherweise auf Matrix- und Zeilendruckern ausgegeben werden, ohne Veränderungen am Host zum Laserdrucker leiten.

Druckkostenrechner erweitert

Der auf CD erhältliche "Printer Economy Check" von Kyocera Mita erlaubt einen Druckkostenvergleich für monochrome und farbige Laserdrucker unterschiedlicher Hersteller. Neu ist jetzt die Möglichkeit, nicht nur einzelne Geräte, sondern ganze Gruppen von Druckern einander gegenüberzustellen und so Anschaffungs- und Betriebskosten für komplette Abteilungen zu vergleichen.