Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1997

Drucker-Telegramme

Hewlett-Packard,

Böblingen, ergänzt die Color-Laserjet-Druckerfamilie um ein neues netzwerkbereites Modell. Der "Enhanced HP Color Laserjet 5N" ist baugleich mit dem Grundmodell "5", verfügt aber zusätzlich über eine HP-Jetdirect-Karte für Ethernet und Localtalk. Er besitzt einen Speicher von 20 MB und 45 skalierbare Schriftarten. Die Druckersprache Adobe Postscript Level 2 ist optional verfügbar. Konzipiert ist der Laserjet für Anwender, die etwa 30 000 Seiten im Monat ausdrucken müssen. Das Gerät ist ab September erhältlich und kostet rund 12 500 Mark.

Im September bringt Canon,

Krefeld, den Nachfolger des "BJC-240" auf den Markt. Der "BJC-250" ist ein Farbdrucker, der für etwa 300 Mark vor allem im privaten Bereich zum Einsatz kommen soll. Neu ist die Fähigkeit zum Bannerprinting. Damit können bis zu sechs Seiten des wasserfesten LC-301-Bannerpapiers an einem Stück bedruckt werden. Ferner verbessert ein Image-Optimizer-Modul die Druckqualität von Bildern mit niedriger Auflösung, beispielsweise aus dem Internet. Als Standard kommt das Gerät mit einem Dreifarbdruckkopf. Canon bietet für dieses Modell optionale Druckköpfe an, beispielsweise für Schwarzdruck, Neondruck oder fotorealistischen Druck.

Ab September liefert Lexmark,

Dietzenbach, mit dem neuen "Color Jetprinter 1000" einen Farb-Tintenstrahl-drucker für den Heimanwender. Nach Herstellerangaben druckt er eine Auflösung von 600 x 600 dpi und braucht für eine farbige Seite etwa eine Minute. Die maximale Geschwindigkeit beim Textdruck beträgt drei Seiten pro Minute. Dabei muß die mitgelieferte Farbpatrone durch eine optional erhältliche schwarze Patrone ausgewechselt werden. Neben normalem und beschichtetem Papier bedruckt der Jetprinter auch Bannerpapier, Overheadfolien und Transferpapier für Stoffdrucke. Das Gerät kommt mit Treibern für Windows 3.x und 95, sein Preis wird bei 279 Mark liegen.