Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.1983

DSF 1100 verbindet Sperry-Rechner

SULZBACH (pi) - Mit einem neuen Hard-/Software-Produkt kann man künftig freistellende VS/9- und OS/1100-Systeme koppeln. DSF 1100 (Data Sharing Facility) ermöglicht gemeinsame Datenansprache von beiden Systemen aus.

DSF 1 100 besteht aus einer Kanalkoppelungseinheit IPPC und einem unter OS/1100 ablaufenden Programmsystem. Die IPPC wird jeweils an einem Blockmultiplex- beziehungsweise Selektorkanal angeschlossen und kann bis zu zwei Millionen Zeichen pro Sekunde übertragen.

Die gemeinsam anzusprechenden Daten werden nur einmal gespeichert und können entweder im VS/9- oder OS/1100-Format vorliegen. Sie stehen unter der Verwaltung von OS/110, das auch die Aufgaben zu Datenschutz und Datensicherung abwickelt. Bei Datenansprache durch ein Programm, das unter dem jeweils "fremden" Betriebssystem abläuft, wird jeder Datensatz zur Laufzeit automatisch einer Format- und Codewandlung unterzogen, und zwar anhand von Umsetzungsalgorithmen, die der Benutzer mit Cobolähnlichen Anweisungen einmalig vorgibt.

Sperry GmbH, Postfach 1 1 10, 6231 Sulzbach/ Taunus, Tel.: 0 61 96/70 02 34.