Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.1975 - 

Datapro-Studie über Erfahrungen bei der Datenerfassung

DSS-Benutzer sind zufrieden

DELRAN/USA - Während die Anwender von Datensammelsystemen und Diskettenstationen im allgemeinen mit ihren Geräten zufrieden sind - weniger als 20 von 100 wollen auf eine andere Erfassungsmethode übergehen -, äußerten mehr als die Hälfte der Anwender von Kartenlochern sowie Magnetband- und Kassetten-Erfassungsgeräten "Umsteigeabsichten".

Das geht aus dem neuesten Report der US-Marktforschungsfirma Datapro Research Corporation hervor.

Note 4 für DSS

Für die Datapro-Studie wurden die Antworten von 400 Benutzern ausgewertet, bei denen 823 Systeme mit insgesamt 6684 Erfassungsplätzen installiert sind.

Gefragt wurde nach der Leistungsfähigkeit der eingesetzten Datenerfassungsgeräte, die jeder Benutzer mit den Noten 4 für ausgezeichnet, 3 für gut, 2 für ausreichend und 1 für schlecht bewerten sollte. Die von den Datapro-Leutne ermittelten Durchschnittsnoten spiegeln den Trend zu den neueren aber bereits bewährten Erfassungsmethoden wider: Diskettenstationen 3.8, Datensammelsysteme 3.5, Kartenlocher (96 Spalten) 3.4, Kartenlocher (80 Spalten) 3.2, Kassettengeräte 3.0 Magnetband-Recorder 3.0 und Direkteingabe-Systeme (Terminals) ebenfalls 3.0.

Desweiteren wurden die Anwender nach ihren "Veränderungswünschen" - in Bezug auf Erfassungsmedien und - methoden - gefragt. Von den Firmen, die auf Disketten basierende Erfassungsgeräte einsetzen, bekannten sich die meisten zum gewählten System: 81 Prozent sehen keinen Grund, auf eine andere Erfassungsmethode Überzugehen, lediglich 11 Prozent planen den Einsatz von Online-Datenstationen, 4 Prozent betrachten Datensammelsysteme als bessere Alternative. Der Rest ist zwar unzufrieden, hat jedoch noch keine konkreten Vorstellungen davon, welches Gerät die Disketten-Einheit ersetzen kann. Erwartungsgemäß anders ist das Bild bei Benutzern, die mit Kartenlochern arbeiten: 26 Prozent wollen auf Sammelerfassung umstellen, 17 Prozent auf Direkteingabe. Für 12 Prozent erscheint die Erfassung auf Diskette eine Verbesserung, 4 Prozent sehen in Magnetband-Einzelerfassungsplätzen eine sinnvolle Alternative zum Locher.

50 Prozent sind Lochkartenfans

Und doch wollen fast die Hälfte - nämlich 46 Prozent - der Lochkarte treu bleiben. Wenn man die Prozentzahlen addiert, ergibt das zwar mehr als 100, erklärt sich aber - so Datapro - daraus, daß einige Anwender mehrere Erfassungsverfahren nebeneinander einsetzen wollen. Am wenigsten können die Hersteller substituierender Eingabesysteme von dem Wechselwillen der DSS-Benutzer profitieren: 82 von 100 wollen bei der Erfassung auf Magnetplatte bleiben. 13 Prozent konzentrieren ihre Anstrengungen darauf, auf Online-Terminals überzugehen. de