Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.07.2009

Dt Telekom will Fest- und Mobilfunk Anfang 2010 zusammenlegen

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG will die geplante Zusammenführung des Festnetz- und Mobilfunkgeschäfts in Deutschland Anfang 2010 umsetzen. Zudem bestehe Potenzial bei den Bestandskunden, sagte der im Vorstand für Deutschland verantwortliche Niek Jan van Damme am Mittwoch in München. Ihnen könnten noch höherwertige Dienstleistungen verkauft werden, denn nur 22% der 29 Millionen deutschen Telekom-Kunden nutzen derzeit sowohl das Fest- als auch das Mobilfunkangebot des Bonner Konzerns.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Deutsche Telekom AG will die geplante Zusammenführung des Festnetz- und Mobilfunkgeschäfts in Deutschland Anfang 2010 umsetzen. Zudem bestehe Potenzial bei den Bestandskunden, sagte der im Vorstand für Deutschland verantwortliche Niek Jan van Damme am Mittwoch in München. Ihnen könnten noch höherwertige Dienstleistungen verkauft werden, denn nur 22% der 29 Millionen deutschen Telekom-Kunden nutzen derzeit sowohl das Fest- als auch das Mobilfunkangebot des Bonner Konzerns.

Wenn die Telekom ihren Kunden nur 1% mehr an Diensten verkaufen könnte, bedeute dies ein zusätzliches Umsatzpotenzial im dreistelligen Mio-EUR-Bereich, sagte van Damme. Dieses Ziel werde das Unternehmen aber 2010 noch nicht erreichen.

Auch in den nächsten drei bis vier Jahren werde sich der Rückgang bei den Festnetzanschlüssen in Deutschland fortsetzen, allerdings in einem langsameren Tempo.

Aktuell bietet die Deutsche Telekom das Breitband- und das Festnetz unter der Marke T-Home und den Mobilfunk unter der Marke T-Mobile an. Van Damme wollte nicht ausschließen, dass die Marken T-Home und T-Mobile in Deutschland zu einem späteren Zeitpunkt aufgegeben würden. Bisher habe es darüber aber keine Entscheidung gegeben.

Der DAX-Konzern hatte seine Pläne zur Zusammenführung des Festnetz- und Mobilfunkgeschäfts in Deutschland im Februar vorgestellt, seinerzeit aber keinen Zeithorizont genannt. Das Vorhaben muss noch von einer außerordentlichen Hauptversammlung Mitte November bestätigt werden.

Webseite: http://www.telekom.de -Von Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, +49 (0)69-29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bam/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.