Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.07.1983

Duck Ness

Es gibt Leute, die wissen nicht, was eine Ente ist. Kein Grund zum Naserompfen. Selbst Trauerwein hat Mühe, Nessie-Stories, wie sie jetzt wieder im Umbruch sind, richtig einzuordnen.

S.T. wird nicht behaupten, ,daß es sich grundsätzlich um Falschmeldungen handelt, um "echte" Enten also. Er wird Oberhaupt nicht. Denn "Duckies" sind nicht objektivierbar - Enten-Information ist immer subjektiv.

Das mögen sich auch die Männer des Arbeitskreises "Leistung" (Kurzbezeichnung NI 5.3.3) im Deutschen Institut für Normung e. V. gesagt haben, als sie nochÆn DIN verabschieden wollten. Die hätten sich eine leichtere Aufgabe aussuchen können, als DV-Systeme vergleichbar zu machen.

Ist sicher eindrucksvoll, wenn neutrale DV-Berater mit MIPS-Raten operieren., mit Millions of instructions per second. Aber was bringt das alles schon, wenn die Meßlatte fehlt.

Jetzt ruft das Fünfdreidreier-Gremium die Computer herstellen zur Mitarbeit auf. Sei besser als Meckern, man kennt ja die Argumentation. Kaum anzunehmen, daß sich die DV-Produzenten auf das Normungsspiel einlassen. Klappt ja auch ohne MIPS-Kennzahlen, das Verkaufen, wird sich insbesondere Marktfahrer IBM sagen.

Wie lautet doch ein alter Porschefahrerspruch: "Mit vollen Hosen ist gut gegen DIN anstinken."

Sebastian Trauerwein Information Resources Manager