Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1994

Duesseldorf etabliert sich als Hochburg fuer TK-Jobs Nachrichtentechnisches Know-how bringt voran

MUENCHEN (CW) - Der Boom in der TK-Industrie kommt auch DV- Professionals zugute - ohne Software- und Netzkenntnisse geht in dieser Branche nichts mehr. Den Beweis liefert die aktuelle EMC- Untersuchung: Die Zahl der Stellenangebote wuchs im Januar und Februar gegenueber dem Vorjahreszeitraum um 14 Prozent.

Das Ergebnis ist um so hoeher einzuschaetzen, wenn man bedenkt, dass insgesamt die Zahl der ausgeschriebenen Jobs fuer Fach- und Fuehrungskraefte in diesem Zeitraum um 17 Prozent abnahm.

Dass die Mobilfunknetzbetreiber am Stellenmarkt kraeftig mitmischen, bestaetigt Werner Vonderau, Personalchef des Newcomers e plus Mobilfunk GmbH, Duesseldorf: "Unser Unternehmen hat im April 1993 die Aktivitaeten zu Planung, Aufbau und Betrieb des Mobilfunknetzes im DCS-1800-Standard aufgenommen. Seither sind 860 Mitarbeiter eingestellt worden."

Der TK-Sektor sucht vor allem Ingenieure, Techniker und DV- Fachleute (50 Prozent), wobei bei den Ingenieuren die Fachrichtung Nachrichtentechnik dominiert. Immerhin 14 Prozent der Angebote richteten sich an Betriebswirte. Sie sollen leitende Funktionen im Finanz- und Rechnungswesen bekleiden und sich im Controlling engagieren, das bei diesen Unternehmen offensichtlich einen besonders hohen Stellenwert geniesst. 3,5 Prozent aller Angebote waren an Controller gerichtet; im Durchschnitt aller Branchen erreichte der Anteil nur 1,4 Prozent. Auch fuer Einkauf und Logistik wurden ueberproportional viele Fachkraefte (4,1 Prozent) gesucht.

Die EMC-Auswertung zeigt, dass jede fuenfte Position fundiertes und spezielles DV-Fachwissen voraussetzt. Gesucht waren in erster Linie System- und Software-Ingenieure sowie Spezialisten fuer die Anwendungsentwicklung, die das Erstellen von Fachstudien, die Ist- Analyse und die Entwicklung von Vorgabekonzepten einschliesst.

Vonderau sucht nicht nur hervorragende Fachspezialisten, sondern auch Persoenlichkeiten, die gerade in der Aufbauphase eines Betriebes unabdingbar seien: "Flexibilitaet und Improvisationstalent sind wichtige Eigenschaften, die die Kandidaten zeigen sollten. Wir haben bisher grossen Wert darauf gelegt, Mitarbeiter zu finden, die die Pionierphase unseres Unternehmen mitgestalten."

Auch im laufenden Jahr plane e plus weitere Personaleinstellungen. Den groessten Teil wuerden dabei weiterhin die Ingenieure der Fachrichtung Nachrichtentechnik ausmachen, aber auch Bauingenieure, Ingenieure fuer Instandhaltung, Qualitaetssicherung und Datenverarbeitung haetten Chancen.

Neben DV-Entwicklungsingenieuren weist EMC auch fuer Kommunikationsspezialisten und Programmierer einen hohen Bedarf aus. Bei Bewerbern fuer spezielle DV-Funktionen wird in aller Regel ein Hochschulabschluss in Informatik vorausgesetzt, unterstreicht Vonderau.

Laut der EMC-Studie hat sich Duesseldorf als Hochburg der TK- Branche etabliert hat. Von saemtlichen einschlaegigen Stellenangeboten fuer Manager und Spezialisten stammten 3,5 Prozent aus Nordrhein-Westfalen. Zaehlt man nur die privaten Dienstleister, sind es sogar 8,8 Prozent. Bundesweit waren es 1,5 Prozent.