Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.08.1991 - 

US-Service-Konzern JWP Inc. kauft Businessland

Durch Übernahme entsteht der weltweit größte PC-Distributor

NEW YORK (CW) - Der Konzentrationsprozeß der DV-Branche setzt sich auch bei den herstellerunabhängigen Vertriebsunternehmen fort: Der amerikanische DV-Service-Konzern JWP Inc. hat rund 51 Prozent des Computer-Handelshauses Businessland Inc. übernommen. Das Unternehmen wird künftig als JWP-Businessland firmieren.

Andrew T. Dwyer, Vorstandsvorsitzender der JWP, verspricht sich von dem neuen Unternehmen eine "starke internationale Präsenz" vor allem in Kanada, Großbritannien Deutschland und Japan. Nach eigenen Angaben wird JWP-Businessland der weltweit größte Anbieter von PCs, Netzwerken und elektronischen Dienstleistungen sein - und damit auch größter Vertreiber von IBM-, Apple-, Compaq- und HP-Produkten. Der Konzern dürfte im nächsten Jahr mehr als 4,5 Milliarden Dollar umsetzen.

Die Konzern-Division "Computersysteme" beschäftigt nach dem Mehrheitseinstieg bei Businessland zur Zeit rund 3500 Mitarbeiter. Vertreter von JWP erklärten allerdings, daß bis Ende des ersten Quartals 1992 mit einem Arbeitsplatzabbau von zehn bis 20 Prozent zu rechnen ist.

JWP hatte bereits vor der Übernahme im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 22 000 Angestellten und Niederlassungen in den USA, Europa, dem Nahen und Fernen Osten sowie Afrika Gesamterlöse von knapp drei Milliarden Dollar erzielt. Businessland wies im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Dollar aus.