Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.09.1984

Durch verstärkte finanzielle Anreize für Softwarehäuser will die Prime Computer Inc. den Verkauf ihrer Hardware der Modellreihe 50 fördern. Mit diesem Ziel hat das US-Unternehmen ein sogenanntes "Application Consultant Program" gegründet, in dessen Rahme

Durch verstärkte finanzielle Anreize für Softwarehäuser will die Prime Computer Inc. den Verkauf ihrer Hardware der Modellreihe 50 fördern. Mit diesem Ziel hat das US-Unternehmen ein sogenanntes "Application Consultant Program" gegründet, in dessen Rahmen örtliche Softwareanbieter mit hohen Kommissionen zur Zusammenarbeit mit den Verkaufsbüros von Prime angeregt werden.

Softsel vertreibt jetzt unter dem Namen "Clout" ein neues relationales Datenbank-Managementsystem von Microrim, Bellvue (Washington). Wie der englische Informationsdienst IDB berichtet, erweitert das DB-Paket Microrims R:Base-Serie und läuft unter den Betriebssystemen PC DOS und MS DOS auf Mikrocomputern mit 256 KB Hauptspeicherkapazität. Der Verkaufspreis liegt etwa bei 140 englischen Pfund.

Ihre Reihe von Unternehmensaufkäufen hat die Computer Associates Inc. (CA) aus New York jetzt mit dem Erwerb der Arkay Computer Inc. fortgesetzt. Durch den Deal fällt CA das Konvertiersystem "Focus" zu, das zukünftig unter dem Namen " CA-Convertor" vertrieben werden soll. Das von Arkay entwickelte und bisher auch vermarktete Produkt für die Migration von DOS/VSE nach MVS soll nun bei Computer Associates eine Lücke in ihrer IBM-Mainframe-Software-Serie schließen.

Eine Zusammenarbeit bei videogestütztem Unterrichtsmaterial hat die Software AG Darmstadt, mit der US-Gesellschaft Advanced System vereinbart. Die Darmstädter werden dem US-Unternehmen Know-how zu r Fertigung entsprechender Videobänder zur Verfügung stellen, bestätigte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage.