Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.08.1996

Durchbruch für Object Request Broker

FRAMINGHAM (IDG) - Ein Buch mit sieben Siegeln stellt mangels Standardisierung für viele Unternehmensentwickler auch heute noch die auf Corba basierende Objekttechnik und die Funktion der damit zusammenhängenden Object Request Broker (ORB) dar. Abhilfe versprechen hier die Ankündigungen einer Reihe von Herstellern. Nachdem IBM, Apple und Iona bereits im Mai dieses Jahres die Kompatibilität ihrer ORBs angekündigt haben, strebt Big Blue nun auch die Durchgängigkeit der Objekt-Tools mit denen von Sun Microsystems an. Einen Link an Corba-Netzwerke, in denen die ORBs die Nachrichtenübermittlung zwischen verteilten Objekten regeln, will auch Powersoft knüpfen. Zusammen mit Iona werden Wege gesucht, um ORB-Verfahren möglichst einfach in die mit "Powersoft" entwickelten Applikationen einzubinden.

Einen kräftigen Schub für Objekttechnik erwarten sich Branchenkenner außerdem von der Netscape-Ankündigung, wonach die nächste Version des WWW-Browsers "Navigator" und des Web-Servers "Suite Spot" mit einem ORB ausgestattet werden sollen. Dies könnte zur Folge haben, daß sich ORBs bereits in einem Jahr auf Millionen von Desktops befinden.