Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.1976

Durchbruch geschafft?

Der Mikrofilm (insbesondere COM) hat den "Durchbruch" geschafft, ist auf dem "Vormarsch", befindet sich im "Aufwind": Zu Kongreßzeiten (vom 8. bis 12. 11. findet in Hamburg der 3. Europäische Mikrofilmkongreß - kurz EMK - statt) werden vermehrt derartige Tendenzaussagen gemacht - was nicht heißen muß, daß sie auch stimmen. Man frage nur die Vertriebsrepräsentanten der Hersteller mit Mikrofilmprogramm.

Keine Frage: Der Mikrofilm wird in bezug auf Wirtschaftlichkeit und Speicherdichte von keinem heute im Einsatz befindlichen Speichermedium übertroffen. Es ist auch müßig, die bekannten Vorteile (Verkürzung der Maschinenlaufzeiten bei COM-Ausgabe, Wegfall von Materialkosten, Raumeinsparung, Einsparungen von Archivierungsmitteln) an dieser Stelle noch einmal hervorzuheben. Tatsache ist jedoch, daß die Entwicklung des Mikrofilm-Marktes weit hinter den Erwartungen (der Hersteller) zurückgeblieben ist. Über die Gründe kann nur gemutmaßt werden. Bis vor einigen Jahren war es für den Anwender offensichtlich vordringlicher, sein EDV-System zum Laufen zu bringen. Seit kurzem scheint für viele der Ausbau bestehender Rechner-Installationen zu funktionierenden Online-Systemen wichtiger zu sein als die Konzipierung von Mikrofilm-Lösungen. Wenige erst sind bis zu der Erkenntnis vorgedrungen, daß wichtige Vorteile des Mikrofilms meist erst durch eine über die eigentliche COM-Ausgabe hinausgehende Gesamtplanung des innerbetrieblichen "Kommunikationsprozesses" voll erschlossen werden. In dieser Richtung (Stichwort "aktiver Mikrofilm") kann der EMK wertvolle Anregungen geben.