Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.1990

DV-Aufwand der US-Regierung steigt kräftig

ALEXANDRIA (vwd) - Die US-Regierung wird im Fiskaljahr 1990/91 rund 3,4 Milliarden Dollar für Computersysteme ausgegeben. Das sind 1,5 Milliarden Dollar mehr als im laufenden Jahr per 30. September. Diese Einschätzung vertritt die Electronic Industries Association (EIA) der USA.

Einschließlich der Personal- und Betriebskosten würden die informationstechnischen Aufwendungen Uncle Sams sogar rund 20 Milliarden Dollar betragen, so die EIA. Hierbei puffere das Zusammenwachsen ziviler und militärischer Anwendungsbereiche sowie die steigende Nachfrage von anderen Regierungsstellen und Bundesämtern, beispielsweise der NASA, den Rückgang der Aufträge aus dem Verteidigungsministerium ab. Das Pentagon wird gleichwohl der größte Auftraggeber der US-Computerindustrie bleiben, wie eine Umfrage unter 95 DV-Experten der Bundesregierung ergab.