Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1992 - 

Outsourcing-Trend festigt sich

DV-Dienstleister EDS Corp. schafft 1991 neuen Umsatzrekord

RÜSSELSHEIM/DALLAS (CW) - Während die großen Hardware-Hersteller um ihre Vormachtstellung bangen, entwickelt sich das Outsourcing-Geschäft prächtig. Nutznießer ist ein Frühstarter: Marktführer EDS.

Mit 7,1 Milliarden Dollar erzielte die amerikanische General-Motors-Tochter Electronic Data Systems (EDS) Corp. im Geschäftsjahr 1991 (31. Dezember) einen neuen Umsatzrekord. Damit konnte sich der Outsourcing-Anbieter gegenüber dem Vorjahr, als 6,11 Milliarden Dollar eingenommen wurden, um 16 Prozent steigern.

Wie von der Rüsselsheimer EDS Electronic Data Systems (Deutschland) GmbH verlautete, lagen die Einnahmen, die die EDS Corp. außerhalb der Muttergesellschaft tätigte, erstmals mit 53 Prozentanteilen über dem konzernbezogenen Umsatz. Der Auftragsbestand wird mit einem Volumen von 17,4 Milliarden Dollar angegeben. Auch beim Gewinn konnte der amerikanische DV-Dienstleister zulegen: Nach 496,6 Millionen Dollar im Vorjahr steigerte EDS 1991 den Ertrag nach dem vom Financial Accounting Standards Board (FASB) verfügten neuen Bewertungsmaßstab für die Einkommenssteuer um zehn Prozent auf 547,5 Millionen Dollar. Lege man die Richtlinien von 1990 zugrunde, so die Pressestelle der EDS, sei der Profit um 13 Prozent auf 563 Millionen Dollar gewachsen.