Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.1983 - 

BMFT: Japaner marktbeherrschend - wir haben nur die Diskussion

DV-Förderung majestätischer Mißerfolg

FRANKFURT (VWD) - Als "majestätischen Mißerfolg charakterisiert Bundesforschungsminister Dr. Heinz Riesenhuber das in der Bundesrepublik mit einem Aufwand von 3,6 Milliarden Mark geförderte EDV-Programm: "Hier haben die Japaner lediglich eine Milliarde Mark eingesetzt und heute die Märkte - wir haben nur die Diskussion".

Der Suchfunktion des Marktes will Riesenhuber deshalb in der Forschung wieder stärker zum Durchbruch verhelfen: Ein Mangel an Ideen könne eben nicht durch ein Mehr an öffentlichen Geldern ausgeglichen werden.

Zudem, so betonte der Forschungsminister vor dem VDMA-Hauptvorstand in Frankfurt, müsse in der Bundesrepublik wieder auf breiterer Ebene Spitzenforschung getrieben werden. Schwerpunkte der Forschungsförderung gelte es insbesondere in Wachstumsbereichen wie der Mikro-elektronik zu setzen - also auf Gebieten, die von starkem Wissensfortschritt und schnellen Marktveränderungen gekennzeichnet sind.

Unkonventionelle Wege sollten nach Reisenhuber in Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft auch bei der Sicherung und Mobilität des Forschungsnachwuchses eingeschlagen werden. Viele junge Wissenschafter hätten in den Instituten der Grundlagenforschung, wo die "Pensionswelle erst in fünf Jahren anrollt", heute keine Arbeitsplatzchancen. Seine Anregung, für den hochqualifizierten Nachwuchs in der Wirtschaft Volontariatsstellen auf Zeit zu schaffen, sei in der chemischen Industrie bereits aufgeschlossen aufgenommen worden, betonte der Minister.