Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1993

DV-Hersteller gruenden Verein fuer Schulung OTA will Qualitaet in der Weiterbildung durchsetzen

FRANKFURT/M. (CW) - Nichts Ungewoehnliches, nichts Neues, aber ein weiterer Versuch, Qualitaet in der DV-Weiterbildung durchzusetzen, ist das Ziel des jetzt in Frankfurt gegruendeten Vereins OTA (Open Training Association e. V.).

Das Kuerzel OTA soll, so das ehrgeizige Vorhaben, "zum Qualitaetssiegel fuer hoechste Effizienz in der Weiterbildung" werden. Der Verein will gezielt Aktivitaeten foerdern, die zu mehr Transparenz und Systematik in der DV-Weiterbildung fuehren. Er unterstuetzt eigenen Angaben zufolge die Bemuehungen der Verbaende VDMA und ZVEI zur Weiterentwicklung der veroeffentlichten Leitlinien "Weiterbildung in der Informationstechnik" und "Weiterbildung in der Automatisierungstechnik". Aufbauend auf diesen Leitlinien, will die OTA fuer ihre Mitglieder verbindliche Qualitaetskriterien definieren. Dies sei Voraussetzung fuer ein Zertifikat fuer jene Kursteilnehmer, die von einer OTA- Mitgliedsfirma weitergebildet wurden und nach der OTA- Pruefungsordnung einen Kurs erfolgreich abgeschlossen haben. Mit der nachweisbaren Einhaltung dieser Richtlinien buergen die Mitgliedsfirmen fuer "umfassende Trainingsqualitaet und -kompetenz".

Gruendungsmitglieder sind unter anderem die Firmen AT&T-NCR, Digital, HP, IBM und SNI. Zum ersten Vorsitzenden wurde der IBM- Bildungs-Manager Lothar Hofmann gewaehlt.