Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.1982

DV-Riesen sehen sich nach neuen Expansionsmöglichkeiten um:Silicon Valley - Opfer seines Erfolgs

MÜNCHEN (cw) - Heftiger Konkurrenzkampf um die hochqualifizierten Elektronikspezialisten sowie die zunehmend unüberschaubare Infrastruktur zwingen viele DV-Unternehmen in Silicon Valley, sich nach anderen Expansionsmöglichkeiten umzusehen. Von der Ausbreitung der Chip-Werkstätten profitieren die Nachbargemeinden des DV-Schmelztiegels nahe San Francisco.

Viele der großen DV-Hersteller die sich auf diesem Landstrich von nicht einmal 50 mal 20 Kilometer Ausdehnung im Südwesten der San Francisco Bay niedergelassen haben werden sich für ihre neuen Einrichtungen nach einem anderen Quartier umsehen müssen. In dem von der Association Bay Area Government (ABAG) veröffentlichten Bericht "High Technology Growth for the San Francisco Bay Area" wurden unter anderem die hohen Ausbildungskosten und die zunehmend schlechter werdenden Transportmöglichkeiten dafür verantwortlich gemacht. Die Busse seien hoffnungslos überfüllt, der Verkehr würde Tag für Tag zusammenbrechen. Auch bedinge der Konkurrenzkampf zwischen den DV-Giganten um die wenigen hochqualifizierten Fachkräfte eine erhebliche Fluktuationsrate. Darüber hinaus stellte der Report fest, daß die ständig steigenden Grundstückspreise für das wenige noch zum Verkauf verbleibende Land sowie die neuen strengen Baugesetze den dort Ansässigen zu schaffen machten.

Während der vergangenen sechs Jahre hat Santa Clara County (das Herz von Silicon Valley) 85000 hochtechnisierte Arbeitsplätze geschaffen. Dadurch entwickelte sich die sogenannte "Geburtsstätte der Elektronik" zum neuntgrößten Industriegebiet in den USA. Während der nächsten Jahre sollen weitere 40000

und Mittelbetrieben, entstehen. Diese Entwicklung scheint aber für viele Unternehmen und ihre Mitarbeiter mehr durch äußere Umstände erzwungen, als von einem freien Entscheidungswillen geprägt zu sein. Die kleinen, aber schnell expandierenden Hersteller stehen zwar vor den gleichen Problemen wie die DV-Riesen, doch fehlen ihnen einfach die Möglichkeiten, sich nach einem Standort außerhalb Silicon Valleys umzusehen.

Die ABAG rät den angrenzenden Gemeinden, sich im DV-Bereich um Computerhersteller oder dem DV-Bereich verwandte Unternehmen zu bemühen. Hochtechnisierte Firmen die planen, ihre Niederlassungen außerhalb Silicon Valleys anzusiedeln, erwarten, daß zwei wichtige Voraussetzungen erfüllt werden: Einerseits sollen eine schöne Umgebung sowie Sportplätze und kulturelle Möglichkeiten die Lebensqualität ihrer hochqualifizierten Mitarbeiter sicherstellen, zum anderen müssen in der Nachbarschaft genügend Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Colorado Springs und Boise, Idaho konnten diese Wünsche erfüllen und beherbergen schon jetzt einige DV-Unternehrnen.