Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Viel Platz für kleine Computer auf der Landwirtschaftsmesse in München


28.05.1982 - 

DV vor Ort: Bildschirmtext im Kuhstall

MÜNCHEN - Auf einer DV-Sonderschau informierten sich Landwirte auf der 57. Internationalen DLG-Landwirtshaftsschau in München über die Einsatzmöglichkeiten der Datenverarbeitung auch in ihren Betrieben. Der Trend zeigt steigenden Einsatz von Kleincomputern.

Rund 30 DV-Unternehmen präsentierten vergangene Woche auf 20 Ständen sowohl Hard- als auch Softwarelösungen für den Agrarbereich. Nach Auskunft der Aussteller zeigten sich die Agrarier gut informiert und interessiert. Bevorzugt werden kleinere Computersysteme bis hin zur Größenordnung einer Hewlett-Packard 250 (Bürocomputer).

Stark spezialisierte Softwareunternehmen bieten ebenso wie Software-Häuser "mit branchenübergreifender Geschäftspolitik" Programme für Tierhaltung, Pflanzenanbau und das "landwirtschaftliche Gewerbe" an:

- So hat sich zum Beispiel Lomac Deutschland, Düsseldorf, in diesem Bereich unter anderem auf den Landhandel und das Mühlenwesen konzentriert.

- Mit "Mafas" bietet CTM, Konstanz, Software für die Materialwirtschaft im landtechnischen Handel an.

- Schweinemastprogramme laufen auf Commodore (LV Computer Agrardatenservice, Münster-Hiltrup) und DEC (Böhm und Quinckhart, Butzbach).

- Forst- und Tierarzt-Pakete auf BASF (DCS, Göttingen) verdeutlichen die Anwendungsgebiete, die dem Landwirt für seine Computerisierung offenstehen.

Während die Deutsche Bundespost ihren Btx-Versuch im Rahmen der Sonderschau in Halle 21 vorführte, wagte sich Sony mit einem Btx-Terminal direkt "in den Kuhstall", um Bildschirmtext in Original-Atmosphäre zu zeigen. Die portable Anlage soll allerdings erst im September auf den Markt kommen.

Nach Aussage der DLG sind im letzten Jahr über 100 Kleincomputer bei Landwirten installiert worden. Weitaus verbreiteter dagegen scheint die Offline-Verarbeitung von betriebswirtschaftlichen Daten. Über 100 000 Landwirte und landwirtschaftliche Beratungsstellen nahmen die Dienstleistungen kommerzieller Rechenzentren, so der Land-Data in Visselhövede oder der Datev in Nürnberg, in Anspruch.

Veranstalten wurde die Sonderschau von der DLG, die seit 1979 im Rahmen einer Projektgruppe interessierten Landwirten herstellerunabhängige Beratung anbietet und sich auch als Sprecher gegenüber der DV-Industrie versteht.