Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.2000 - 

Standardwerkzeuge für die Kontenführung

DVG und SAP entwickeln neue Bankensoftware

MÜNCHEN (CW) - Die DVG Datenverarbeitungsgesellschaft, Hannover, wird künftig gemeinsam mit der SAP AG ein Programm für Finanzdienstleister auf den Markt bringen. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung einer SAP-Standardsoftware zur Führung von Kundenkonten.

Die DVG, der eigenen Angaben zufolge größte IT-Dienstleister der deutschen Sparkassen, bringt ihr Konzept für das "kundenorientierte Liquiditäts-Management" (Kuli) in die Partnerschaft ein. Aus Walldorf stammt die auf R/3 basierende Bankensoftware "SAP BCA" (Bank Customer Accounts), die an die spezifischen Anforderungen der Sparkassen angepasst werden soll. Nach Aussage eines DVG-Sprechers rechnen die Unternehmen mit Entwicklungskosten im dreistelligen Millionenbereich.

Das neue Tool soll auch für das Retail-Geschäft deutscher und internationaler Geldinstitute geeignet sein und später an Interessenten verkauft werden. Die strategische Plattform bildet OS/390, der laufende Betrieb wird durch ein Kompetenzzentrum bei der DVG unterstützt. Von der Architektur her werde die Software für die Abwicklung sehr großer Transaktionsvolumina im Rechenzentrumsbetrieb rund um die Uhr ausgelegt. Dadurch könnten Banken den Trend zur Konsolidierung im Retail-Geschäft durch die Abwicklung bei IT-Dienstleistern nutzen.