Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.08.1985 - 

Ausstellung skizziert Computerkunst:

Dynamische Grafiken und Objekte

MÜNCHEN (CW) - "Künstliche Kunst" ist das Motto einer Ausstellung über Kunst mit und aus dem Computer im Münchener Siemens-Museum. Sie dauert noch bis zum 15. September 1985.

Computerkunst kann heute als weltweite "Disziplin" gelten; einige ihrer Vertreter aus den USA, Japan, Frankreich und Deutschland präsentieren in dieser Sammlung "historische" und modernste gestalterische Methoden. Was mit der Pionierleistung von Mathematikern und Programmierern wie Professor Frieder Kake und Professor Georg Nees begann, erreicht inzwischen neue Dimensionen kreativer Betätigung. So ist es zum ersten Mal in der Geschichte der Bildenden Kunst möglich, in Echtzeit mit bewegter, "dynamischer" Grafik zu experimentieren. Ein weiteres Topic im Siemens-Museum markiert das Arbeitsfeld der computergesteuerten Skulptur, dem "dynamischen oder interaktiven" Objekt.