Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.05.1975

Dynamische Plattenspeicherzuordnung für DOS Alloc, Scratch, Status

FREIBURG - Einer der wesentlichen Unterschiede zwischen DOS und OS ist - sofern Power schon installiert ist - die Notwendigkeit, im DOS explizit anzugeben, wo eine Datei auf der Platte liegt, wogegen man im OS nur anzugeben braucht, wie groß eine Datei sein soll und die Zuordnung, wo sie liegt, dem Betriebssystem überlassen kann.

Die EDV- Beratung Kühn & Weyh hat soeben ein Programm entwickelt, das diese Funktionen auch im DOS verfügbar machen soll.

In der BRD gibt es sehr viele DOS- lnstallationen. An den meisten Anlagen wird inzwischen auch ein Mehr- Partition- Betrieb gefahren. Dabei gibt es seitens der Arbeitsvorbereitung oft Probleme bei der Zuordnung von Plattenspeicherplatz für temporäre Dateien. Ein - nicht gerade sehr wirtschaftlicher - Ausweg ist die Zuordnung einer ganzen Platte zu jeder Partition. Ein weiterer Weg ist die Zuordnung fester Bereiche für jede Datei. Das macht das System aber relativ unflexibel, da in ein solches System von festen Zuordnungen nur sehr schwer neue Jobs eingefügt werden können.

Achtung bei Terminen!

Ein zusätzliches Problem: Schützt man seine temporären Dateien über das Ablaufdatum, so können diese nur durch einen Operator - Eingriff (Delete) wieder freigegeben werden. Hier ergibt sich oft ein Anlaß zu Fehlern. Schützt man diese Dateien nicht, so läuft der Benutzer Gefahr, daß diese aus einer anderen Partition während der Benutzung zerstört werden.

Mit dem Programmpaket Alloc will Kühn & Weyh eine Lösung dieser Probleme anbieten. Das Paket besteht aus drei Programmen:

Alloc ordnet aufgrund der Benutzerangaben einer Datei Platz auf einer Platte zu. Dabei wird dieser Platz per Verfalldatum geschützt. Scratch gibt Platz auf einer Platte ohne Bedienereingriff frei.

Status schreibt entweder über den Drucker eine nach Spuren sortierte Liste der VTOC mit der Angabe, wo wieviel Platz frei ist, oder, über die Konsole ein Kurzprotokoll über den freien Platz.

Geringe Umstellung

Nach Angaben des Anbieters sind die notwendigen Änderungen im Job-Control geringfügig. Änderungen in den Benutzerprogrammen sollen nicht notwendig werden.

Das Paket wird ab Ende April 1975 ausgeliefert. Der Preis beträgt für die Grundversion, die SD- Files bedient, als zeitlich unbeschränkte Lizenz 2800 Mark. Die erweiterte Version, die auch ISAM- Files zuordnet, kostet 3500 Mark.

Informationen: Kühn & Weyh EDV- Beratung GmbH 7800 Freiburg, Waltershofener Str. 12