Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.08.1999 - 

Corba-Komponenten unter der Lupe

E-Commerce testen

MÜNCHEN (CW) - Zusammen eingesetzt tragen die Testwerkzeuge "Silk Pilot 1.2" und "Silk Observer 2.0" der Segue Software GmbH, München, dazu bei, E-Commerce-Anwendungen zuverlässiger zu machen. Die Tools sind allerdings auf die Common Object Request Broker Architecture (Corba) spezialisiert.

Die Aufgabe von Silk Pilot besteht darin, die Funktionsfähigkeit und das Verhalten von verteilten Corba-Objekten zu testen. Entwickler können die Interaktionen mit Servern manuell unter die Lupe nehmen, während Enduser die Möglichkeit erhalten, bei Bedarf durch Point-and-click einen Testautomatismus zur Erstellung von Java-Clients auszulösen.

Silk Observer ergänzt diese Objekttests durch die Überwachung der gesamten Anwendung. Konkret wird dabei die Kommunikation zwischen den Corba-Objekten beobachtet, so daß sich der Nachrichtenfluß im System nachvollziehen läßt. Miteinander kombiniert, helfen die Tools Entwicklern, verteilte Corba-Anwendungen, wie sie für E-Commerce geschrieben werden, zu diagnostizieren und zu optimieren.

In der aktuellen Version 2.0 erleichtert Silk Observer die Überwachung von Java- und C++-Anwendungen, die mit den Corba-Implementierungen "Orbix" und "Visibroker" auf Windows- und Unix-Systemen erstellt wurden. Silk Pilot unterstützt ferner die Corba-Implementierung, die Bea Systems in seiner Transaktionssoftware "M3" verwendet.