Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2001

E-Learning

ICL bereitet Projekt für E-Learning vor

Die Fujitsu-Tochter ICL startet ein umfangreiches E-Learning-Programm. Ein bereits fertig gestelltes E-Learning-Portal soll ab 1. Juli 2001 zur Verfügung stehen. Als Partner von Microsoft wird ICL in der ersten Phase mehrstufige Schulungsprogramme für Office-Anwendungen anbieten. Partner bei der Entwicklung des E-Learning-Projekts ist CBT-Anbieter Netg, der seine Erfahrungen in der Aufbereitung von Lernstoff einbrachte. ICL-PLC mit Hauptsitz in London ist eine 100-prozentige Tochter von Fujitsu Ltd., Tokio.

Prodacta startet Internet-Akademie

Die Prodacta AG, Ettlingen, hat auf ihren Homepages www.prodacta.de sowie www.prodacta-akademie.de ihre Web-Academy eingerichtet. Das Unternehmen arbeitet dabei mit dem Anbieter von E-Learning-Lösungen Netg zusammen. Ein weiterer Partner ist McGraw-Hill Lifetime-Learning, der auf die Entwicklung multimedialer Lernsoftware spezialisiert ist. Bisher gibt es über 120 Lernstunden zu Arbeitstechniken, Management-Methoden, Vertrieb und Marketing sowie Sprachen. Die Trainings der Web-Academy schaltet der Kunde nach Buchung und Bezahlung über einen Account frei. Ein Jahr kann der Lernende auf seinen Kurs zugreifen. Ein Download des Trainings oder einzelner Lerneinheiten ermöglicht das Arbeiten im Offline-Betrieb. Alle Kurse sollen mit der Zeit durch Online-Tutoren unterstützt werden. Zudem ist eine Wissensdatenbank mit dynamischen Such- und Antwortfunktionen geplant.

E-Learning-Software für Hochschulen

Mit "Clix Campus" stellt die IMC Information Multimedia Communication GmbH, Saarbrücken, eine E-Learning-Software für Hochschulen bereit. Das System ermöglicht neben dem Selbstlernen virtuelle Übungsgruppen, Online-Vorlesungen sowie Videokonferenzen. Jeder Nutzer kann sich ein Lernportal zusammenstellen. Neben den Chats können die Studierenden zudem auf Dokumente sowie News-Foren zugreifen. Communities erlauben den Austausch aktueller Forschungsergebnisse. Clix Campus lässt sich in bereits bestehende IT-Strukturen innerhalb von Hochschlen ohne zusätzliche Investitionen einbinden und läuft unter allen gängigen Internet-Browsern. IMC wurde Ende 1997 als Spinoff des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität des Saarlandes gegründet und beschäftigt mittlerweile 116 Mitarbeiter.