Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1997 - 

Internet-basierende Angebote auf dem Vormarsch

E-Mail-Dienstleister entdecken Geschäftskunden

Das Outsourcing von E-Mail-Diensten ist nicht neu, der Trend zu Internet-basierenden Angeboten schon. Unternehmen wie Net Inc. in Colorado Springs, Bigfoot Partners in New York und Whowhere in Mountain View, Kalifornien, machten zunächst auf sich aufmerksam, indem sie Millionen kostenloser Internet-Accounts vergaben. Nun bieten sie gebührenpflichtige Services an, die Firmen unter anderem die Administration des E-Mail-Servers und die Verwaltung des Adreßverzeichnisses abnehmen. Anders als private Konsumenten müssen sich Unternehmenskunden keine Werbung ansehen, da die Dienste ja Geld kosten.

Es ist zu erwarten, daß auch Internet-Service-Provider in das Geschäft einsteigen wollen, weil sie Gewinn wittern. Steigende Kosten bei E-Mail-Diensten gelten als Triebfeder für das Kundeninteresse. So äußerte beispielsweise die First Data Corp. in Omaha, sie habe den Internet-Mail-Teil ihres aus 5000 Benutzern bestehenden "Lotus-cc:Mail"-Netzes nach außen gegeben, um die Kosten niedrig zu halten. Das Outsourcing ermöglicht der Firma außerdem, sich mehr auf die geplante Migration zu "Notes" zu konzentrieren.