Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.12.2007

E-Plus setzt sich ambitionierte Geschäftsziele für 2010

Von Stefan Paul Mechnig Dow Jones Newswires

Von Stefan Paul Mechnig Dow Jones Newswires

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der drittgrößte deutsche Mobilfunkbetreiber E-Plus setzt sich ambitionierte Geschäftsziele bis 2010 und will sich in diesem Zeitraum auch strategisch weiterentwickeln. Im Rahmen dieser Initiative wolle das Unternehmen beim Umsatz weiter stärker wachsen als der Markt, sagte Marketing-Geschäftsführer Andreas Gregori der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires am Montagabend in Düsseldorf. Die operative Marge solle - ebenfalls in Fortsetzung des diesjährigen Trends - über 35% betragen. Im Geschäftsjahr 2006 hatte sie erst bei 31% gelegen.

Um diese Ziele zu erreichen, will sich E-Plus angesichts der sich abzeichnenden Stagnation im herkömmlichen Mobilfunkgeschäft neue Erlösquellen vor allem im Bereich der Werbung auf dem Handy erschließen. Dabei wolle man sich neben den klassischen Medienkanälen als weiterer Reichweitenanbieter für Werbetreibende positionieren, sagte Gregori.

Dabei könne E-Plus sich zum einen besonders seine Ausrichtung auf bestimmte Kundengruppen zu Nutze machen und zum anderen auf seine Erfahrung mit Partnerschaften in unterschiedlichen Branchen bauen. Erste Projekte mit mobiler Werbung werde es bereits 2008 geben, kündigte der Manager an.

Generell stellt sich E-Plus vor, verstärkt Handy-Anwendungen von Geschäftspartnern anzubieten und an deren Nutzung mitzuverdienen. Die Stellung als Netzbetreiber und die Vermittlung von Sprachtelefonie würden zwar noch lange das Kerngeschäft bleiben, sagte Gregori. Aber da die Entwicklung zu Pauschaltarifen gehe, an denen sich nicht mehr viel zusätzlich verdienen lasse, müsse man rechtzeitig neue Antworten auf den Wandel im Markt finden.

In die Ideensuche sollen alle 2.200 Mitarbeiter des zur niederländischen KPN-Gruppe gehörenden Unternehmens eingebunden werden. Bis zum Sommer wird es dazu zahlreiche Workshops geben.

Jeder Einzelne solle sich überlegen, was er in seinem Bereich tun könne, um die Ziele bis 2010 zu erreichen, sagte Gregori: "Es geht darum, dass der Wandel im Markt in den Köpfen der Mitarbeiter ankommt." Da jedoch die künftigen Rahmenbedingungen zum Teil noch unklar seien, könnten nicht für alle Fragen bereits zu Anfang starre Lösungen gefunden werden. Vielmehr gelte es, auf die Prozesse im Markt flexibel zu reagieren.

Webseite: http://www.eplus.de -Von Stefan Paul Mechnig, Dow Jones Newswires, ++ 49 (0) 211 - 13 87 213, TMT.de@dowjones.com DJG/stm

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.