Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.05.2003

E-Procurement

Publishing-Werkzeug erweitert Poet-Katalog

Der Database-Publishing-Spezialist Guide2media aus Bobingen bei Augsburg und die Hamburger Firma Poet Software haben eine Kooperation vereinbart. Guide2media integriert dabei seine Software "X-Channel", bestehend aus der Datenbank "Catalogger" und dem Publishing-Werkzeug "Stentor PHP", in die Kataloginfrastrukturlösung von Poet. Auf diese Weise wird die Poet-Umgebung um Funktionen zum Publizieren von Katalogen auf CD-ROM und Print ergänzt.

Datenpool mit Lieferanteneingang

Der dänische Katalogsoftwarehersteller Stibo Catalog mit deutschem Sitz in Hamburg hat sein Produkt "Step 4.6" mit einer Lieferanten-Schnittstelle ausgestattet. Lieferanten erhalten so die Möglichkeit, Produktdaten in die Bestandssysteme von Distributoren einzupflegen beziehungsweise zu aktualisieren. Der Supplier greift per Web-Browser auf einen Staging-Bereich zu. Nach einer Kontrolle der Daten kann der Distributor die Updates in das operative Katalogsystem übernehmen.

Preisauskunft per Soap

Der Katalogsystemanbieter Jcatalog aus Dortmund hat sein Programm "Buyfast" erweitert. Die für Einkäufer konzipierte Software verfügt nun über einen verbesserten Supplier-Self-Service. Lieferanten können ihre Produktdaten online einspielen und validieren. Beispielsweise prüfen Supplier so, ob die Preisangaben mit dem im Rahmenvertrag ausgehandelten Konditionen übereinstimmen. Ferner hilft ihnen ein Wysiwyg-Editor dabei, Produktdaten zu bearbeiten beziehungsweise anzusehen, wie ihre Artikel auf der Suchseite des Bestellers angezeigt werden. Neuerdings sind Einkäufer und Lieferanten zudem in der Lage, Daten, wie etwa Preise, über das Simple Object Access Protocol (Soap) auszutauschen.

Trimondo spricht mit ERP-Systemen

Der Business-to-Business-Marktplatz für Büro-, Computer- und Industrieartikel Trimondo hat eine vereinfachte Schnittstelle zur Anbindung von ERP-Systemen sowohl der Einkäufer als auch der Lieferanten angekündigt. Der Marktplatz vermittelt dabei zwischen den Bestandssystemen der teilnehmenden Firmen, etwa bei der Bestellabwicklung, Wareneingangsbuchung, Storno, Gutschrift und Rechnungsstellung. Trimondo ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Airplus und der Deutschen Post AG.