Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.2002 - 

Geeignete Einkäufer sind Mangelware

E-Procurement hängt am Personal

MÜNCHEN (CW) - Viele Unternehmen haben durch den Einsatz von Systemen für die elektronische Beschaffung kurzfristige Einsparungen erzielt. Vielerorts wurden die Erwartungen dennoch nicht erfüllt. Einer Studie von Accenture zufolge mangelt es vor allem an geeigneten Einkäufern.

In den vergangenen Jahren haben Unternehmen erhebliche Mittel in Internet-gestützte Einkaufsverfahren investiert und damit kurzfristige Einsparungen bis zu 14 Prozent erzielt. Damit Unternehmen aber dauerhafte Ergebnisverbesserungen erzielen können, sollten sie ihr Personal-Management im Einkauf verbessern. Dies ist das zentrale Ergebnis einer Studie von Accenture. Das Beratungsunternehmen hatte hierfür 126 Einkaufsleiter von europäischen Großunternehmen befragt. "Das Management muss die einseitige Fixierung auf technologische Lösungen oder strategische Beschaffungsprogramme überwinden und durch ein ganzheitliches Konzept mit dem Einkäufer im Mittelpunkt ersetzen", fasst Richard Laub, Partner im Bereich Procurement bei Accenture, die Ergebnisse zusammen.

Rund 78 Prozent der befragten Organisationen gaben an, Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von Einkäufern zu haben. Unternehmen sollten daher verstärkt auf Programme zur Mitarbeiterentwicklung setzen. (rg)