Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.2006

E-Shopping-Wüste

Die ostdeutschen Verbraucher gehen kaum elektronisch einkaufen. Mehr als 90 Prozent der regelmäßigen Online-Shopper kommen aus Westdeutschland. Nur acht Prozent aller Internetnutzer aus den neuen Bundesländern kaufen häufig im Internet ein. Dabei ist die Konsumquote der ostdeutschen Frauen noch niedriger als die der Männer. Das ist das Ergebnis der Studie "E-Shopping-Trend 2006" von Novomind, wiwo.de und handelsblatt.com.

Obwohl rund 20 Prozent der Deutschen in den neuen Bundesländern leben, sind weniger als ein Zehntel der ostdeutschen Verbraucher regelmäßige Internet-Shopper. Überraschend: Sogar in der Hauptstadt-Region Berlin-Brandenburg liegt der Anteil der befragten Online-Nutzer, die mindestens einmal im Monat im Internet einkaufen, bei maximal vier Prozent. In Westdeutschland bestellen durchschnittlich zehn bis 15 Prozent der Verbraucher regelmäßig Waren und Dienstleistungen im Internet. Marzena Fiok