Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2007

EADS: A380-Serienhochlauf ist eine "bekannte" Herausforderung

HAMBURG (Dow Jones)--Für die European Aeronautic Defense and Space Co NV (EADS), Amsterdam, ist beim neuen Großraumflugzeug A380 der Übergang zur Serienproduktion eine "bekannte" Herausforderung. Es gebe hier keine neuen Entwicklungen oder gar Befürchtungen, sagte EADS-Sprecher Alexander Reinhardt am Montag Dow Jones Newswires auf Anfrage. Außerdem stünden EADS und die Tochter Airbus unverändert zu den veröffentlichten Auslieferungszeiträumen.

HAMBURG (Dow Jones)--Für die European Aeronautic Defense and Space Co NV (EADS), Amsterdam, ist beim neuen Großraumflugzeug A380 der Übergang zur Serienproduktion eine "bekannte" Herausforderung. Es gebe hier keine neuen Entwicklungen oder gar Befürchtungen, sagte EADS-Sprecher Alexander Reinhardt am Montag Dow Jones Newswires auf Anfrage. Außerdem stünden EADS und die Tochter Airbus unverändert zu den veröffentlichten Auslieferungszeiträumen.

Enders habe zwar in der Tat gesagt, dass Airbus bei der A380 "noch nicht über den Berg" sei, sagte der Sprecher. Damit habe der künftige CEO von Airbus aber keine Neuigkeiten verkündet, sondern nur bisher vom Unternehmen Gesagtes bekräftigt. Das hätten einige Medien überinterpretiert. "Wir kennen die Herausforderungen seit geraumer Zeit", sagte der Sprecher.

Der Übergang zur Serienproduktion bedeutet früheren Angaben des Airbus-Managements zufolge eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Schließlich sollen ab dem Jahr 2010 45 A380 pro Jahr ausgeliefert werden, sagte der EADS-Sprecher. EADS und Airbus würden aber vom bisher Gesagten keine Abstriche machen und auch explizit am Zeitplan festhalten. Die erste A380 soll im Oktober 2007 an Singapore Airlines übergeben werden.

Der derzeitige EADS-Co-CEO Enders übernimmt am 27. August 2007 seine neue Aufgaben als CEO von Airbus. Dies hatte EADS am Donnerstag im Anschluss an eine Entscheidung des Board of Directors bekannt gegeben. Bis zu diesem Zeitpunkt führen Enders und Luis Gallois EADS gemeinsam als Co-CEOs.

Webseiten: http://www.eads.com

http://www.airbus.com

-Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires, +49 (0)40 3574 3116,

kirsten.bienk@dowjones.com

DJG/kib/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.