Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2007

EADS erwägt Verkauf des 46-prozentigen Dassault-Anteils - FT

LONDON (Dow Jones)-- Die European Aeronautic Defence & Space Co NV erwägt nach einem Bericht der "Financial Times" vom Freitag einen Verkauf ihrer 46-prozentigen Beteiligung am französischen Flugzeughersteller Dassault Aviation SA, um Mittel für die Entwicklung frei zu bekommen.

LONDON (Dow Jones)-- Die European Aeronautic Defence & Space Co NV erwägt nach einem Bericht der "Financial Times" vom Freitag einen Verkauf ihrer 46-prozentigen Beteiligung am französischen Flugzeughersteller Dassault Aviation SA, um Mittel für die Entwicklung frei zu bekommen.

Der deutsche Co-CEO von EADS, Thomas Enders, habe bestätigt, dass der Board über einen Verkauf der Beteiligung gesprochen habe. Analysten halten einen Erlös von 3,5 Mrd EUR aus dem Aktienpaket für denkbar. "Die Gespräche dazu haben gerade begonnen", zitiert die Zeitung Enders.

Nach Informationen des Blattes sind die deutsche und die französische Seite uneins, was mit der Dassault-Beteiligung geschehen solle. Der französische Staat mit seiner 15-prozentigen EADS-Beteiligung favorisiere eine Kapitalerhöhung, um die weiteren Entwicklungsprogramme zu finanzieren. Die industriellen Großaktionäre Lagardere und DaimlerChrysler seien aber gegen eine Kapitalspritze.

Enders sagte der Zeitung, er erhoffe sich eine Lösung in dem Streit von einem Treffen der Regierungsspitzen von Frankreich und Deutschland.

Webseite: http://www.ft.com/

DJG/rio/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.