Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.11.2007

EADS: Kein neuer Sachstand beim Verkauf deutscher Airbus-Werke

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Beim angestrebten Verkauf der deutschen Airbus-Werke durch den europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS gibt es nach Angaben eines Konzernsprechers keinen neuen Sachstand. "Wir sind nach wie vor mit den Bietern im Gespräch, die wir bekannt gegeben haben, außer Voith, die ihren Rückzug aus dem Prozess erklärt haben", sagte ein EADS-Sprecher am Dienstag auf Nachfrage. Eine Entscheidung über den Verkauf der Airbus-Werke soll noch in diesem Jahr erfolgen, fügte er hinzu.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Beim angestrebten Verkauf der deutschen Airbus-Werke durch den europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS gibt es nach Angaben eines Konzernsprechers keinen neuen Sachstand. "Wir sind nach wie vor mit den Bietern im Gespräch, die wir bekannt gegeben haben, außer Voith, die ihren Rückzug aus dem Prozess erklärt haben", sagte ein EADS-Sprecher am Dienstag auf Nachfrage. Eine Entscheidung über den Verkauf der Airbus-Werke soll noch in diesem Jahr erfolgen, fügte er hinzu.

Die "Financial Times Deutschland" (FTD) hatte in ihrer Dienstagausgabe berichtet, der Zuschlag beim Verkauf von sechs Airbus-Werken könnte binnen einer Woche gegeben werden. Die verbliebenen vier Interessenten für die Werke hätten bis Montag ihre Angebote abgeben müssen, so das Blatt unter Berufung auf Betriebsrats- und Unternehmenskreise. Als einziger Investor wäre Spirit bereit, alle Werke zu kaufen.

Webseite: http://www.eads.net DJG/apr/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.