Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.2008

EADS sieht starken Markt für Eurocopter

DOGMERSFIELD (Dow Jones)--Der weltweite Markt für die Hubschrauber des Luft- und Rüstungskonzerns EADS präsentiert sich besser als erwartet. "Der Markt ist sehr, sehr stark. Stärker als wir es gedacht haben", sagte Lutz Bertling, CEO bei der EADS-Tochter Eurocopter während einer Pressekonferenz im Vorfeld der am Montag beginnenden Farnborough International Airshow. In diesem Jahr könnte der Absatz der Eurocopter bei 650 bis 700 Stück liegen. Am Jahresanfang habe man einen Verkauf von 600 Einheiten erwartet.

DOGMERSFIELD (Dow Jones)--Der weltweite Markt für die Hubschrauber des Luft- und Rüstungskonzerns EADS präsentiert sich besser als erwartet. "Der Markt ist sehr, sehr stark. Stärker als wir es gedacht haben", sagte Lutz Bertling, CEO bei der EADS-Tochter Eurocopter während einer Pressekonferenz im Vorfeld der am Montag beginnenden Farnborough International Airshow. In diesem Jahr könnte der Absatz der Eurocopter bei 650 bis 700 Stück liegen. Am Jahresanfang habe man einen Verkauf von 600 Einheiten erwartet.

Zwar dürften die Aufträge in diesem Jahr nicht die "Rekordaufträge" von 2007 mit 802 Hubschraubern übertreffen, sie werden aber über dem Niveau von 2006 liegen. 2006 hatte EADS für Eurocopter einen Auftragseingang von 615 gemeldet. In der ersten Jahreshälfte 2008 habe Eurocopter 473 Aufträge bekommen, sagte er weiter. Der Umsatz dürfte bei Eurocopter zwischen 5% und 10% über dem Wert des Vorjahres von 4,17 Mrd EUR liegen. Auch die Profitabilität sei trotz der höheren Ausgaben für Forschung und Entwicklung "auf dem Weg".

Marwan Lahoud, Chief Strategy & Marketing Officer bei EADS, deutete auf einer Pressekonferenz an, der Konzern könnte in den USA eine Übernahme im Blick haben. "Es ist ein Unternehmen, das in einem unserer vier Geschäftsfelder tätig ist", sagte er.

EADS-CEO Louis Gallois trat unterdessen den Spekulationen entgegen, EADS könnte sich von ihrer Beteiligung an der Dassault Aviation trennen. Man habe nicht die Absicht, den Anteil in absehbarer Zukunft zu verkaufen, sagte Louis Gallois. EADS hält eine Beteiligung von 46% an Dassault Aviation. Die European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) hat ihren Unternehmenssitz in Amsterdam.

Webseite: http://www.eads.com -Von David Pearson, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 29 725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.