Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.2008

EADS-Sparte Verteidigung und Sicherheit will Margen verbessern

Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES

Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES

UNTERSCHLEISSHEIM (Dow Jones)--Die EADS-Sparte Verteidigung und Sicherheit (DS)will im laufenden Jahr weiter wachsen und die operative Gewinnmarge erhöhen. Die EBIT-Umsatzrendite werde sich im Vergleich zum Vorjahreswert von 6,2% "substanziell" erhöhen, sagte Vorstand Stefan Zoller am Dienstag in Unterschleißheim ohne Nennung weiterer Details. Eine Umsatzziel gab er nicht an.

In den nächsten drei bis fünf Jahren soll die EBIT-Umsatzrendite bei weiter steigenden Einnahmen auf 8% ausgebaut werden. Das geplante Wachstum sei nicht ausschließlich aus eigener Kraft möflich. "Ohne Zukäufe wird es nicht gehen", sagte Zoller. Dies sei ein Thema, dem sich der Vorstand derzeit sehr stark widme.

Weiter wachsen will der Vorstand unter "extremer" Nutzung des Servicegeschäftes. Die EADS-Sparte werde ihre Wertschöpfungskette für nahezu alle Produkte des Konzerns erweitern.

Zum Vorwurf, er habe gesetzeswidrig Aktien verkauft, wollte sich Zoller nicht im Detail äußern. "Ich habe kein Verfahren bei der französischen Börsenaufsicht und ich kenne auch keines", betonte er. Zoller hat nach eigener Darstellung im März 2006 Anteile des Luft- und Raumfahrkonzerns EADS verkauft. "Die Aktien waren Teil meiner Bezahlung. Ich fand den Verkauf vollkommen rechtmäßig."

Er habe sich völlig korrekt verhalten, dessen sei er sich ganz sicher. Aus diesem Grund rechnet der Vorstand damit, dass sich diese Vorwürfe auch schnell klären lassen.

DJG/kib/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.