Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.11.2009

EADS verfehlt im dritten Quartal Erwartungen

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat im dritten Quartal weder beim Umsatz noch beim Ergebnis Vorjahresniveau und Analystenprognosen erreicht. Der Umsatz sei um 2% auf 9,528 Mrd EUR gesunken, teilte der Vorstand am Montag bei der Vorlage der Zahlen mit. Das Ergebnis je Aktie habe sich auf -0,11 (+0,84) EUR reduziert. Das EBIT sei um 77% auf 201 (860) Mio EUR gesunken.

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat im dritten Quartal weder beim Umsatz noch beim Ergebnis Vorjahresniveau und Analystenprognosen erreicht. Der Umsatz sei um 2% auf 9,528 Mrd EUR gesunken, teilte der Vorstand am Montag bei der Vorlage der Zahlen mit. Das Ergebnis je Aktie habe sich auf -0,11 (+0,84) EUR reduziert. Das EBIT sei um 77% auf 201 (860) Mio EUR gesunken.

EADS verfehlte damit die Erwartungen der Analysten. Diese waren im Konsens von einem Umsatz von 9,614 Mrd EUR, einem EBIT von 250 Mio EUR und einem Ergebnis je Aktie von 0,18 EUR ausgegangen.

Für den Neunmonatszeitraum hatten sie einen Umsatz von 29,809 Mrd EUR, ein EBIT von 1,138 Mrd EUR und ein Ergebnis je Aktie von 0,65 EUR errechnet. Hier wies EADS einen Umsatz von 29,723 Mrd EUR, ein EBIT von 1,089 Mrd EUR und ein Ergebnis je Aktie von 0,36 EUR aus.

EADS begründete den Rückgang beim Umsatz bei ihrer Flugzeugsparte Airbus mit Preisrückgängen und geringeren Beiträgen des A400M-Programms. Das EBIT sei durch Wechselkurseffekte und Aufwendungen für den Militärtransporter negativ beeinflusst worden, hieß es weiter.

Webseite: www.eads.com -Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires, +49 (0)40 3574 3116, kirsten.bienk@dowjones.com DJG/kib/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.