Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.2007

EADS will weiterhin auch das Augsburger Werk verkaufen - FAZ

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wird eine Entscheidung über den Verkauf der Airbus-Werke möglicherweise erst im nächsten Jahr treffen. Das sagte EADS-CEO Louis-Gallois in einem Gespräch mit "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und "Les Echos" (Montagausgabe). "Wir setzen uns kein Limit", fügte Gallois hinzu.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wird eine Entscheidung über den Verkauf der Airbus-Werke möglicherweise erst im nächsten Jahr treffen. Das sagte EADS-CEO Louis-Gallois in einem Gespräch mit "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und "Les Echos" (Montagausgabe). "Wir setzen uns kein Limit", fügte Gallois hinzu.

Die Schwäche des Dollar mache es schwieriger, eine Einigung für die Fabriken der Tochtergesellschaft zu erzielen: "Die Kaufinteressenten sind vorsichtiger geworden."

Spekulationen, das Werk in Augsburg solle nun doch nicht verkauft werden, widersprach Gallois: "Augsburg ist weiterhin in die Diskussion eingeschlossen." Auch Vermutungen, EADS benötige eine Kapitalerhöhung, wies Gallois zurück: "Wir brauchen keine Kapitalspritze." Der Konzern verfüge über eine Netto-Cash-Position von rund 4,5 Mrd EUR über einen positiven Free Cash-flow.

Webseite: http://www.faz.net/ DJG/rio

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.