Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.2002

EAI-Telegramme

22.03.2002

Workflow-Tool für Webmethods

Der Spezialist für Enterprise Application Integration (EAI) Webmethods erweitert seine aktuell in Version 4.6 erhältliche Integrationsplattform um das grafische Werkzeug "Webmethods Workflow". Es dient laut Hersteller zur Modellierung von unternehmenskritischen Arbeitsabläufen, deren Prototyping sowie dem Einsatz solcher Workflows innerhalb eines Geschäftsprozesses, ohne dass programmiert werden müsste.

Mehr Datenqualität im SAS-Warehouse

SAS Institute, Anbieter von Werkzeugen zum Aufbau kompletter Data-Warehouse-Lösungen, erweitert sein Portfolio um ein spezielles Tool für die Datenbereinigung. Sie wurde bisher unter dem Namen "Dfpower Studio" vermarktet und stammt vom Spezialisten Dataflux, der im Jahr 2000 von SAS gekauft wurde. Laut SAS ist das Werkzeug nun eng mit dem Tool "SAS Warehouse Administrator" integriert. Es soll helfen, bei der Extraktion, Transformation und beim Beladen von Data-Warehouses durch spezielle Bereinigungs- und Standardisierungsverfahren die Datenqualität weiter zu verbessern. Das ist vielen Experten zufolge mittlerweile notwendig, um die Genauigkeit und Nutzbarkeit von heterogenen Datenbankbeständen für die Unternehmensplanung zu erhöhen und dauerhaft zu sichern.

Zauberei bei Seebeyond

Webmethods-Konkurrent Seebeyond hat seine EAI-Integrationssoftware um einen Wizard ergänzt, mit dem Entwickler Web-Services-Verbindungen erstellen und automatisieren können. Das Tool ist Bestandteil des Pakets "Eway Intelligent Adapter", nutzt das Simple Object Access Protocol (Soap) und generiert eine Beschreibung der Operationen solcher Dienste mit Hilfe der Web Services Description Language (WSDL).

Excelon überarbeitet Caching für J2EE-Server

Mit Version 1.2 seiner Caching-Middleware "Javlin" unterstützt nun auch der Datenbankspezialist Excelon die Java 2 Enterprise Edition in Version 1.3. Zudem verspricht der Hersteller eine verbesserte Integration von Javlin mit dem Java-Applikations-Server "Weblogic" von Bea Systems unter Windows, Solaris, Linux und HP-UX. Der Cache speichert Objekte auf dem Java-Server zwischen und unterstützt J2EE-Standards wie Container Managed Persistence und Bean Managed Persistence. Ferner lassen sich mit Javlin Kategorien und Attribute zur Laufzeit des Servers verändern.