Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.2009

EAM verkürzt die Entscheidungswege

Gerade in Krisenzeiten ist ein gutes Architektur-Management wichtig. Für den größten Vorteil des Enterprise-Architecture-Managements (EAM) halten IT-Entscheider die Standardisierung der IT-Prozesse und Techniken. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Berliner EAM-Spezialisten Alfabet AG unter etwa 100 IT-Verantwortlichen in Europa und Nordamerika.

Zudem empfinden Unternehmen mit einem funktionierenden Architektur-Management, so die Studie, ihre Entscheidungsprozesse in der IT als kürzer und sicherer. Viele profitieren eigenen Angaben zufolge auch von der Möglichkeit, Synergien in parallelen IT-Projekten zu identifizieren und zu nutzen. Als Hauptvorteile des EAM wurden zudem häufig verringerte IT-Kosten und ein besseres Risiko-Management infolge höherer Transparenz genannt.

Die Frage nach den größten Hürden vor der Einführung von IT-Planung und -Management beantworteten die Anwender meist mit der ungenügenden Reife ihrer Planungsprozesse und der Enterprise-Architektur. Eine große Rolle spielt aber offenbar auch der Mangel an Ressourcen, Zeit und Unterstützung durch das Unternehmens-Management. (qua)