Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.2012

EANS-Adhoc: ATB Austria Antriebstechnik AG veröffentlicht Ergebnis des 1. Quartals 2012

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 11.05.2012 Ad Hoc Meldung Umsatz und Ergebnis 1. Quartal 2012 * Umsatz weiter verbessert * Überproportionale Verbesserung der Ertragskennzahlen * Positiver Ausblick für 2012 Wien, 11. Mai 2012, seit der mehrheitlichen Übernahme der ATB Austria Antriebstechnik AG (ISIN AT0000617832) durch die chinesische Industrie-, Finanz- und Immobiliengruppe Wolong Holding GroupCo.Ltd im Oktober 2011 zeigt die ATB Motorengruppe eine positive Entwicklung. In enger Kooperation mit der Wolong Gruppe, die ihr Investment als strategische Beteiligung versteht, verfolgt die ATB Gruppe nunmehr eine offensive Unternehmensstrategie, die darauf aufbaut, die margenstarken Geschäftsbereiche der ATB Gruppe zu forcieren und neue Märkte vor allem im asiatischen Raum zu erschließen. Erste positive Auswirkungen in der Ergebnisentwicklung zeigten sich bereits im ersten Quartal 2012, in dem der Umsatz gesteigert und die Margen gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres deutlich verbessert werden konnten. Leichte Umsatzerhöhung Der Umsatz erhöhte sich in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres um 1,8 % auf EUR 91,2 Mio. (Q1 2011: EUR 89,6 Mio.). Verbesserte Lieferzeiten, kontinuierlich hohe Qualitätsniveaus und die gute Marktlage in den Segmenten Chemie, Öl- und Gas sowie Energie resultierten in einer positiven Entwicklung des Bereichs Projektmotoren, der den Umsatz gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um 12,1 % auf EUR 46,8 Mio. (Q1 2011: von EUR 41,7 Mio.) wesentlich steigern konnte. Gleichzeitig hat sich der Umsatz im Bereich Industriemotoren, der kundenseitig von konjunkturell frühzyklischen Branchen beeinflusst ist, um 7,5 % auf EUR 45,3 Mio. reduziert (Q1 2011: EUR 49,0 Mio.) Überproportionale Ergebnisverbesserung Noch besser als der Umsatz entwickelten sich die Ertragskennzahlen. So konnte das EBITDA um 61,7 % auf EUR 9,2 Mio. (Q1 2011: EUR 5,7 Mio.) erhöht werden. Im gleichen Zeitraum stieg das Betriebsergebnis um 50,5 % von EUR 4,5 Mio. im 1. Quartal 2011 auf EUR 6,8 Mio. im 1. Quartal 2012. Entsprechend erhöhte sich die EBITDA-Marge auf 10,0 % (Q1 2011: 6,3 %) und die EBIT Marge auf 7,5 % (Q1 2011: 5,0 %). Diese deutliche Erhöhung der Margen ist vor allem auf die Umsatzausweitung im Bereich der margenstarken Projektmotoren zurückzuführen. Wechselkursverluste, die überwiegend auf unbaren Umrechnungen zwischen dem Euro und Fremdwährungen zurückzuführen waren, führten in den ersten drei Monaten zu Ergebnisbelastungen. Während im ersten Quartal des Vorjahres Wechselkursgewinne in Höhe von TEUR 979 verbucht wurden, mussten im ersten Quartal des laufenden Jahres Wechselkursverluste in Höhe von TEUR -1.281 hingenommen werden. Damit hat sich das Vorsteuerergebnis um 1,3 % auf EUR 4,1 Mio. verbessert (Q1 2011: EUR 4,1 Mio.). Das Periodenergebnis erreichte EUR 3,1 Mio. nach EUR 3,9 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zusammenfassend zeigt die Ergebnisentwicklung der ersten drei Monate 2012 mit der wesentlichen Erhöhung der EBIT-Marge von 5,0 % auf 7,5 % im Quartalsvergleich eine grundlegende Verbesserung im operativen Bereich der ATB Gruppe. Dies ist das Ergebnis der im Vorjahr gestarteten Maßnahmen, die zum Ziel haben, die margenstarken Segmente zu forcieren und die Produktionsprozesse kontinuierlich zu optimieren. Solider Auftragsstand Der Auftragseingang der ATB Gruppe erreichte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres EUR 89,2 Mio. und lag damit nur geringfügig unter dem Vergleichswert des Vorjahres (Q1 2011: EUR 91,8 Mio.). Dies ist auf die schwache Konjunktur zu Jahresende 2011 und auf einen damit verbundenen Rückgang im Bereich Industriemotoren, der von der positiven Entwicklung im Bereich Projektmotoren nicht zur Gänze kompensiert werden konnte, zurückzuführen. Der Auftragsstand lag zum Stichtag 31. März 2012 mit EUR 129,5 Mio. leicht über dem Vergleichswert des Vorjahres (31.3.2011: EUR 128,6 Mio.) und gewährleistet eine gute Planbarkeit der Produktion für die nächsten Quartale. Mitarbeiter Zum Stichtag 31. 3. 2012 beschäftigte die ATB Gruppe insgesamt 3.573 Mitarbeiter (31.3.2011: 3.959). Die Reduktion um 386 Personen oder um 9,7 % ist auf Anpassungen im Laufe des Jahres 2011 zurückzufuhren. Ausblick Der wirtschaftliche Ausblick für die ATB Gruppe ist trotz der verlangsamten Weltkonjunktur und der verhaltenen Prognosen für die europäischen Märkte insgesamt von Wachstum geprägt. Die Budgetansätze für das Geschäftsjahr 2012 gehen von einer moderaten positiven Entwicklung auf den Kernmärkten aus. Das Management erwartet einen Umsatzanstieg im Ausmaß von über 10%. In Verbindung mit einer stabilen Industriekonjunktur sollte dies zu einer sehr profitablen operativen Geschäftsentwicklung führen. Ausgewählte Kennzahlen der ATB Austria Antriebstechnik In TEUR 01-03/2012 01-03/2011 1) Veränderung ungeprüft ungeprüft Umsatzerlöse 91.206 89.563 +1,8% EBITDA 9.162 5.667 +61,7% Betriebsergebnis (EBIT) 6.802 4.520 +50,5% EBIT-Marge 7,5% 5,0% Vorsteuerergebnis (EBT) 4.107 4.056 +1,3% Periodenergebnis 3.102 3.888 -20,2% Auftragseingang 89.245 91.753 -2,7% Auftragsstand (per 31. März) 129.499 128.617 +0,7% Investitionen 2.233 1.257 77,6% Mitarbeiter (per 31. März) 3.573 3.959 -9,7% 1) Vergleichsperiode 2011 wurde angepasst (Ausweis Zinsen für Hybridkapital) Der Bericht über das erste Quartal 2012/1 ist im Internet unter {www.atb-motors.com}[HYPERLINK: http://www.atb-motors.com] abrufbar. Hinweis Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risiken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen. Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 11.05.2012 Ad Hoc Meldung Umsatz und Ergebnis 1. Quartal 2012 * Umsatz weiter verbessert * Überproportionale Verbesserung der Ertragskennzahlen * Positiver Ausblick für 2012 Wien, 11. Mai 2012, seit der mehrheitlichen Übernahme der ATB Austria Antriebstechnik AG (ISIN AT0000617832) durch die chinesische Industrie-, Finanz- und Immobiliengruppe Wolong Holding GroupCo.Ltd im Oktober 2011 zeigt die ATB Motorengruppe eine positive Entwicklung. In enger Kooperation mit der Wolong Gruppe, die ihr Investment als strategische Beteiligung versteht, verfolgt die ATB Gruppe nunmehr eine offensive Unternehmensstrategie, die darauf aufbaut, die margenstarken Geschäftsbereiche der ATB Gruppe zu forcieren und neue Märkte vor allem im asiatischen Raum zu erschließen. Erste positive Auswirkungen in der Ergebnisentwicklung zeigten sich bereits im ersten Quartal 2012, in dem der Umsatz gesteigert und die Margen gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres deutlich verbessert werden konnten. Leichte Umsatzerhöhung Der Umsatz erhöhte sich in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres um 1,8 % auf EUR 91,2 Mio. (Q1 2011: EUR 89,6 Mio.). Verbesserte Lieferzeiten, kontinuierlich hohe Qualitätsniveaus und die gute Marktlage in den Segmenten Chemie, Öl- und Gas sowie Energie resultierten in einer positiven Entwicklung des Bereichs Projektmotoren, der den Umsatz gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um 12,1 % auf EUR 46,8 Mio. (Q1 2011: von EUR 41,7 Mio.) wesentlich steigern konnte. Gleichzeitig hat sich der Umsatz im Bereich Industriemotoren, der kundenseitig von konjunkturell frühzyklischen Branchen beeinflusst ist, um 7,5 % auf EUR 45,3 Mio. reduziert (Q1 2011: EUR 49,0 Mio.) Überproportionale Ergebnisverbesserung Noch besser als der Umsatz entwickelten sich die Ertragskennzahlen. So konnte das EBITDA um 61,7 % auf EUR 9,2 Mio. (Q1 2011: EUR 5,7 Mio.) erhöht werden. Im gleichen Zeitraum stieg das Betriebsergebnis um 50,5 % von EUR 4,5 Mio. im 1. Quartal 2011 auf EUR 6,8 Mio. im 1. Quartal 2012. Entsprechend erhöhte sich die EBITDA-Marge auf 10,0 % (Q1 2011: 6,3 %) und die EBIT Marge auf 7,5 % (Q1 2011: 5,0 %). Diese deutliche Erhöhung der Margen ist vor allem auf die Umsatzausweitung im Bereich der margenstarken Projektmotoren zurückzuführen. Wechselkursverluste, die überwiegend auf unbaren Umrechnungen zwischen dem Euro und Fremdwährungen zurückzuführen waren, führten in den ersten drei Monaten zu Ergebnisbelastungen. Während im ersten Quartal des Vorjahres Wechselkursgewinne in Höhe von TEUR 979 verbucht wurden, mussten im ersten Quartal des laufenden Jahres Wechselkursverluste in Höhe von TEUR -1.281 hingenommen werden. Damit hat sich das Vorsteuerergebnis um 1,3 % auf EUR 4,1 Mio. verbessert (Q1 2011: EUR 4,1 Mio.). Das Periodenergebnis erreichte EUR 3,1 Mio. nach EUR 3,9 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zusammenfassend zeigt die Ergebnisentwicklung der ersten drei Monate 2012 mit der wesentlichen Erhöhung der EBIT-Marge von 5,0 % auf 7,5 % im Quartalsvergleich eine grundlegende Verbesserung im operativen Bereich der ATB Gruppe. Dies ist das Ergebnis der im Vorjahr gestarteten Maßnahmen, die zum Ziel haben, die margenstarken Segmente zu forcieren und die Produktionsprozesse kontinuierlich zu optimieren. Solider Auftragsstand Der Auftragseingang der ATB Gruppe erreichte im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres EUR 89,2 Mio. und lag damit nur geringfügig unter dem Vergleichswert des Vorjahres (Q1 2011: EUR 91,8 Mio.). Dies ist auf die schwache Konjunktur zu Jahresende 2011 und auf einen damit verbundenen Rückgang im Bereich Industriemotoren, der von der positiven Entwicklung im Bereich Projektmotoren nicht zur Gänze kompensiert werden konnte, zurückzuführen. Der Auftragsstand lag zum Stichtag 31. März 2012 mit EUR 129,5 Mio. leicht über dem Vergleichswert des Vorjahres (31.3.2011: EUR 128,6 Mio.) und gewährleistet eine gute Planbarkeit der Produktion für die nächsten Quartale. Mitarbeiter Zum Stichtag 31. 3. 2012 beschäftigte die ATB Gruppe insgesamt 3.573 Mitarbeiter (31.3.2011: 3.959). Die Reduktion um 386 Personen oder um 9,7 % ist auf Anpassungen im Laufe des Jahres 2011 zurückzufuhren. Ausblick Der wirtschaftliche Ausblick für die ATB Gruppe ist trotz der verlangsamten Weltkonjunktur und der verhaltenen Prognosen für die europäischen Märkte insgesamt von Wachstum geprägt. Die Budgetansätze für das Geschäftsjahr 2012 gehen von einer moderaten positiven Entwicklung auf den Kernmärkten aus. Das Management erwartet einen Umsatzanstieg im Ausmaß von über 10%. In Verbindung mit einer stabilen Industriekonjunktur sollte dies zu einer sehr profitablen operativen Geschäftsentwicklung führen. Ausgewählte Kennzahlen der ATB Austria Antriebstechnik In TEUR 01-03/2012 01-03/2011 1) Veränderung ungeprüft ungeprüft Umsatzerlöse 91.206 89.563 +1,8% EBITDA 9.162 5.667 +61,7% Betriebsergebnis (EBIT) 6.802 4.520 +50,5% EBIT-Marge 7,5% 5,0% Vorsteuerergebnis (EBT) 4.107 4.056 +1,3% Periodenergebnis 3.102 3.888 -20,2% Auftragseingang 89.245 91.753 -2,7% Auftragsstand (per 31. März) 129.499 128.617 +0,7% Investitionen 2.233 1.257 77,6% Mitarbeiter (per 31. März) 3.573 3.959 -9,7% 1) Vergleichsperiode 2011 wurde angepasst (Ausweis Zinsen für Hybridkapital) Der Bericht über das erste Quartal 2012/1 ist im Internet unter {www.atb-motors.com}[HYPERLINK: http://www.atb-motors.com] abrufbar. Hinweis Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risiken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen. Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.