Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2011

EANS-Adhoc: Von Roll Holding AG / Hoher Bestellungseingang setzt positiven Trend im ersten Halbjahr 2011 fort

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 24.08.2011 - Anstieg Bestellungseingang zu konstanten Wechselkursen um 35,2% auf CHF 353,7 Millionen, zu aktuellen Wechselkursen Anstieg um 20,8% auf CHF 316,0 Millionen - Umsatzwachstum zu konstanten Wechselkursen um 10,2% auf CHF 315,3 Millionen, zu aktuellen Wechselkursen hingegen Umsatzrückgang um 1,7% auf CHF 281,1 Millionen - Betriebsergebnis von CHF 8,8 Millionen Au / Wädenswil, 24. August 2011 - Das operative Geschäft der Von Roll Holding AG hat im ersten Halbjahr 2011 einen klaren Aufwärtstrend gezeigt. Im Vergleich zur Vorjahresperiode stieg der Bestellungseingang des Schweizer Industriekonzerns um Wechselkurseffekte bereinigt deutlich um 35,2% auf CHF 353,7 Millionen (Vorjahr: CHF 261,6 Millionen). Zu aktuellen Wechselkursen erhöhte sich der Bestellungseingang um 20,8% auf CHF 316,0 Millionen. Zu konstanten Wechselkursen konnte Von Roll den Umsatz um 10,2% auf CHF 315,3 Millionen steigern (Vorjahr: CHF 286,1 Millionen), zu aktuellen Wechselkursen verzeichnete der Umsatz hingegen einen leichten Rückgang um 1,7% auf CHF 281,1 Millionen. "Von Roll erwirtschaftet rund Dreiviertel des Umsatzes im Euro- und US-Dollarraum. Der starke Schweizer Franken hat sich demnach massgeblich auf unseren Konzernumsatz ausgewirkt", sagt Matthias Oppermann, CEO der Von Roll Holding AG, "Betrachtet man unser operatives Geschäft zu konstanten Wechselkursen, zeigt sich ein klarer Aufwärtstrend." Die Bruttogewinnmarge ging von 20,7% auf 18,9% zurück. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich zu konstanten Wechselkursen auf CHF 10,3 Millionen im Vergleich zu CHF 11,9 Millionen in der Vorjahresperiode. Zu aktuellen Wechselkursen reduzierte sich das Betriebsergebnis auf CHF 8,8 Millionen. Neben den Wechselkurseffekten spiegelt sich im Betriebsergebnis auch die uneinheitliche Entwicklung der verschiedenen Geschäftsbereiche wider: Von Roll Insulation und Von Roll Composites entwickelten sich positiv und konnten trotz negativem Wechselkurseinfluss einen deutlichen Anstieg ihres Betriebsergebnisses erreichen. Haupttreiber war insbesondere das Geschäft mit Niederspannungsprodukten. Hingegen entwickelte sich das Betriebsergebnis des von Grossprojekten geprägten Geschäftsbereichs Von Roll Transformers aufgrund des niedrigen Auftragsbestandes im Vorjahr negativ und belastete das Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2011 mit rund CHF 3,7 Millionen. Das Finanzergebnis betrug CHF -4,0 Millionen gegenüber CHF 0,1 Millionen in der Vorjahresperiode. Grund für den Rückgang waren im Wesentlichen Fremdwährungsverluste. Das Unternehmensergebnis ging beeinflusst vom Finanzergebnis von CHF 9,4 Millionen in der Vorjahresperiode auf CHF 3,4 Millionen zurück. Der operative Cash Flow betrug aufgrund der gestiegenen Geschäftstätigkeit und der daraus resultierenden Erhöhung des Nettoumlaufvermögens CHF -17,9 Millionen im Vergleich zu CHF -12,1 Millionen im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote betrug 63,1% gegenüber 66,2% im Vorjahr. Positive Entwicklung der Geschäftsbereiche Von Roll Insulation und Von Roll Composites Das volumenmässige Wachstum der traditionellen Geschäftsbereiche Von Roll Insulation und Von Roll Composites spiegelt sich infolge des Wechselkurseffekts nicht vollständig in den Zahlen wider. Von Roll Insulation konnte zu konstanten Wechselkursen den Umsatz um 20,0% auf CHF 218,0 Millionen steigern (Vorjahr: CHF 181,6 Millionen), zu aktuellen Wechselkursen stieg der Umsatz um 6,8% auf CHF 194,1 Millionen. Der Bestellungseingang erhöhte sich um Wechselkurseffekte bereinigt deutlich um 20,9% auf CHF 225,8 Millionen (Vorjahr: CHF 186,7 Millionen) und um 8,2% auf CHF 201,9 Millionen zu aktuellen Wechselkursen. Von Roll Insulation erreichte ein Betriebsergebnis von CHF 13,5 Millionen (Vorjahr: CHF 11,4 Millionen), was einer Steigerung von 18,5% entspricht. Zur positiven Entwicklung trug vor allem das Niederspannungsgeschäft bei. Der Geschäftsbereich Von Roll Composites konnte den Umsatz wechselkursbereinigt um 18,2% auf CHF 65,4 Millionen (Vorjahr: CHF 55,4 Millionen) steigern. Zu aktuellen Wechselkursen stieg der Umsatz um 5,9% auf CHF 58,6 Millionen. Der Anstieg des Bestellungseingangs betrug zu konstanten Wechselkursen 20,0% und belief sich auf CHF 70,0 Millionen (Vorjahr: CHF 58,3 Millionen). Zu aktuellen Wechselkursen stieg der Bestellungseingang um 7,5% auf CHF 62,7 Millionen. Das Betriebsergebnis erreichte eine deutliche Steigerung von CHF -0,4 Millionen auf CHF 2,8 Millionen. Ein Wachstumsschub kam insbesondere aus dem Geschäft mit kleinen Generatoren und grossen Elektromotoren. Von Roll Transformers mit aussichtsreichem Auftragsbestand und neuen Spezial-transformatoren für den Bereich Windenergie Der Umsatz des Geschäftsbereichs Von Roll Transformers war im ersten Halbjahr 2011 vom schwachen Auftragseingang und vom Produktmix im Jahr 2010 geprägt und reduzierte sich um Wechselkurseffekte bereinigt um 37,7% auf CHF 30,0 Millionen (Vorjahr: CHF 48,2 Millionen). Zu aktuellen Wechselkursen ging der Umsatz um 44,4% auf CHF 26,8 Millionen zurück. Der Bestellungseingang erhöhte sich dank Grossaufträgen aus Europa und den USA deutlich von CHF 15,7 Millionen in der Vorjahresperiode auf CHF 56,4 Millionen zu konstanten Wechselkursen und auf CHF 50,1 Millionen zu aktuellen Wechselkursen. Das Betriebsergebnis reduzierte sich aufgrund gestiegener Material- und Transportkosten gegenüber dem Vorjahr von CHF 4,4 Millionen auf CHF -3,7 Millionen. Der aktuelle Auftragsbestand einhergehend mit voller Kapazitätsauslastung sowie die steigende Nachfrage nach neu entwickelten Spezial-transformatoren im Bereich Windenergie lassen für das zweite Halbjahr 2011 ein positives Betriebsergebnis erwarten. Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr 2011 Die Geschäftsführung der Von Roll überarbeitet derzeit die Unternehmensstrategie. Matthias Oppermann: "Wir gehen nach heutigem Kenntnisstand davon aus, dass wir das Gesamtjahr 2011 mit einem positiven Unternehmensergebnis abschliessen werden, vorausgesetzt die konjunkturellen Rahmenbedingungen bleiben stabil. Die Energieindustrie unterliegt derzeit einem tiefgreifenden Wandel. Neue Energieformen bringen einen hohen Bedarf an neuer Übertragungsleistung mit sich. Ich bin davon überzeugt, dass Von Roll von dieser Entwicklung langfristig profitieren kann." Über die Von Roll Holding AG: Als eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz fokussiert sich die Von Roll Holding AG auf Produkte zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung. Von Roll ist Weltmarktführer für Isolationsprodukte, -systeme und -services und an mehr als 30 Standorten in 19 Ländern mit rund 3 000 Mitarbeitern vertreten. Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken. Aufgrund von Rundungsdifferenzen kann es zu Unterschieden in den ausgewiesenen Werten kommen. Vertiefende Informationen zum Unternehmen und zum Geschäftsverlauf entnehmen Sie bitte dem Halbjahresbericht der Von Roll Holding AG. Dieser ist digital erhältlich auf www.vonroll.com. Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 24.08.2011 - Anstieg Bestellungseingang zu konstanten Wechselkursen um 35,2% auf CHF 353,7 Millionen, zu aktuellen Wechselkursen Anstieg um 20,8% auf CHF 316,0 Millionen - Umsatzwachstum zu konstanten Wechselkursen um 10,2% auf CHF 315,3 Millionen, zu aktuellen Wechselkursen hingegen Umsatzrückgang um 1,7% auf CHF 281,1 Millionen - Betriebsergebnis von CHF 8,8 Millionen Au / Wädenswil, 24. August 2011 - Das operative Geschäft der Von Roll Holding AG hat im ersten Halbjahr 2011 einen klaren Aufwärtstrend gezeigt. Im Vergleich zur Vorjahresperiode stieg der Bestellungseingang des Schweizer Industriekonzerns um Wechselkurseffekte bereinigt deutlich um 35,2% auf CHF 353,7 Millionen (Vorjahr: CHF 261,6 Millionen). Zu aktuellen Wechselkursen erhöhte sich der Bestellungseingang um 20,8% auf CHF 316,0 Millionen. Zu konstanten Wechselkursen konnte Von Roll den Umsatz um 10,2% auf CHF 315,3 Millionen steigern (Vorjahr: CHF 286,1 Millionen), zu aktuellen Wechselkursen verzeichnete der Umsatz hingegen einen leichten Rückgang um 1,7% auf CHF 281,1 Millionen. "Von Roll erwirtschaftet rund Dreiviertel des Umsatzes im Euro- und US-Dollarraum. Der starke Schweizer Franken hat sich demnach massgeblich auf unseren Konzernumsatz ausgewirkt", sagt Matthias Oppermann, CEO der Von Roll Holding AG, "Betrachtet man unser operatives Geschäft zu konstanten Wechselkursen, zeigt sich ein klarer Aufwärtstrend." Die Bruttogewinnmarge ging von 20,7% auf 18,9% zurück. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich zu konstanten Wechselkursen auf CHF 10,3 Millionen im Vergleich zu CHF 11,9 Millionen in der Vorjahresperiode. Zu aktuellen Wechselkursen reduzierte sich das Betriebsergebnis auf CHF 8,8 Millionen. Neben den Wechselkurseffekten spiegelt sich im Betriebsergebnis auch die uneinheitliche Entwicklung der verschiedenen Geschäftsbereiche wider: Von Roll Insulation und Von Roll Composites entwickelten sich positiv und konnten trotz negativem Wechselkurseinfluss einen deutlichen Anstieg ihres Betriebsergebnisses erreichen. Haupttreiber war insbesondere das Geschäft mit Niederspannungsprodukten. Hingegen entwickelte sich das Betriebsergebnis des von Grossprojekten geprägten Geschäftsbereichs Von Roll Transformers aufgrund des niedrigen Auftragsbestandes im Vorjahr negativ und belastete das Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2011 mit rund CHF 3,7 Millionen. Das Finanzergebnis betrug CHF -4,0 Millionen gegenüber CHF 0,1 Millionen in der Vorjahresperiode. Grund für den Rückgang waren im Wesentlichen Fremdwährungsverluste. Das Unternehmensergebnis ging beeinflusst vom Finanzergebnis von CHF 9,4 Millionen in der Vorjahresperiode auf CHF 3,4 Millionen zurück. Der operative Cash Flow betrug aufgrund der gestiegenen Geschäftstätigkeit und der daraus resultierenden Erhöhung des Nettoumlaufvermögens CHF -17,9 Millionen im Vergleich zu CHF -12,1 Millionen im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote betrug 63,1% gegenüber 66,2% im Vorjahr. Positive Entwicklung der Geschäftsbereiche Von Roll Insulation und Von Roll Composites Das volumenmässige Wachstum der traditionellen Geschäftsbereiche Von Roll Insulation und Von Roll Composites spiegelt sich infolge des Wechselkurseffekts nicht vollständig in den Zahlen wider. Von Roll Insulation konnte zu konstanten Wechselkursen den Umsatz um 20,0% auf CHF 218,0 Millionen steigern (Vorjahr: CHF 181,6 Millionen), zu aktuellen Wechselkursen stieg der Umsatz um 6,8% auf CHF 194,1 Millionen. Der Bestellungseingang erhöhte sich um Wechselkurseffekte bereinigt deutlich um 20,9% auf CHF 225,8 Millionen (Vorjahr: CHF 186,7 Millionen) und um 8,2% auf CHF 201,9 Millionen zu aktuellen Wechselkursen. Von Roll Insulation erreichte ein Betriebsergebnis von CHF 13,5 Millionen (Vorjahr: CHF 11,4 Millionen), was einer Steigerung von 18,5% entspricht. Zur positiven Entwicklung trug vor allem das Niederspannungsgeschäft bei. Der Geschäftsbereich Von Roll Composites konnte den Umsatz wechselkursbereinigt um 18,2% auf CHF 65,4 Millionen (Vorjahr: CHF 55,4 Millionen) steigern. Zu aktuellen Wechselkursen stieg der Umsatz um 5,9% auf CHF 58,6 Millionen. Der Anstieg des Bestellungseingangs betrug zu konstanten Wechselkursen 20,0% und belief sich auf CHF 70,0 Millionen (Vorjahr: CHF 58,3 Millionen). Zu aktuellen Wechselkursen stieg der Bestellungseingang um 7,5% auf CHF 62,7 Millionen. Das Betriebsergebnis erreichte eine deutliche Steigerung von CHF -0,4 Millionen auf CHF 2,8 Millionen. Ein Wachstumsschub kam insbesondere aus dem Geschäft mit kleinen Generatoren und grossen Elektromotoren. Von Roll Transformers mit aussichtsreichem Auftragsbestand und neuen Spezial-transformatoren für den Bereich Windenergie Der Umsatz des Geschäftsbereichs Von Roll Transformers war im ersten Halbjahr 2011 vom schwachen Auftragseingang und vom Produktmix im Jahr 2010 geprägt und reduzierte sich um Wechselkurseffekte bereinigt um 37,7% auf CHF 30,0 Millionen (Vorjahr: CHF 48,2 Millionen). Zu aktuellen Wechselkursen ging der Umsatz um 44,4% auf CHF 26,8 Millionen zurück. Der Bestellungseingang erhöhte sich dank Grossaufträgen aus Europa und den USA deutlich von CHF 15,7 Millionen in der Vorjahresperiode auf CHF 56,4 Millionen zu konstanten Wechselkursen und auf CHF 50,1 Millionen zu aktuellen Wechselkursen. Das Betriebsergebnis reduzierte sich aufgrund gestiegener Material- und Transportkosten gegenüber dem Vorjahr von CHF 4,4 Millionen auf CHF -3,7 Millionen. Der aktuelle Auftragsbestand einhergehend mit voller Kapazitätsauslastung sowie die steigende Nachfrage nach neu entwickelten Spezial-transformatoren im Bereich Windenergie lassen für das zweite Halbjahr 2011 ein positives Betriebsergebnis erwarten. Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr 2011 Die Geschäftsführung der Von Roll überarbeitet derzeit die Unternehmensstrategie. Matthias Oppermann: "Wir gehen nach heutigem Kenntnisstand davon aus, dass wir das Gesamtjahr 2011 mit einem positiven Unternehmensergebnis abschliessen werden, vorausgesetzt die konjunkturellen Rahmenbedingungen bleiben stabil. Die Energieindustrie unterliegt derzeit einem tiefgreifenden Wandel. Neue Energieformen bringen einen hohen Bedarf an neuer Übertragungsleistung mit sich. Ich bin davon überzeugt, dass Von Roll von dieser Entwicklung langfristig profitieren kann." Über die Von Roll Holding AG: Als eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz fokussiert sich die Von Roll Holding AG auf Produkte zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung. Von Roll ist Weltmarktführer für Isolationsprodukte, -systeme und -services und an mehr als 30 Standorten in 19 Ländern mit rund 3 000 Mitarbeitern vertreten. Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken. Aufgrund von Rundungsdifferenzen kann es zu Unterschieden in den ausgewiesenen Werten kommen. Vertiefende Informationen zum Unternehmen und zum Geschäftsverlauf entnehmen Sie bitte dem Halbjahresbericht der Von Roll Holding AG. Dieser ist digital erhältlich auf www.vonroll.com. Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.