Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2010

EANS-Adhoc: Von Roll Holding AG / Positive Marktentwicklung und erfolgreiche Kosteninitiativen unterstützen Ergebnis im ersten Halbjahr 2010

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 24.08.2010 - Steigerung Betriebsergebnis auf CHF 11,9 Millionen, Steigerung Unternehmensergebnis auf CHF 9,4 Millionen - Anstieg Bestellungseingang um 0,9% auf CHF 261,6 Millionen, Umsatzrückgang um 1,5% auf CHF 286,1 Millionen - Im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2009 Anstieg Umsatz um 10,5% und Anstieg Bestellungseingang um 21,4% - Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr 2010 Au/Wädenswil, 24. August 2010 - Die Von Roll Holding AG, eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz, hat heute die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2010 vorgelegt. Die Geschäftsentwicklung der Von Roll konnte im ersten Halbjahr 2010 eine Erholung verzeichnen. Die Nachfrage insbesondere aus den frühzyklischen Sektoren Automobilindustrie, Bau und Konsumgüterindustrie hat spürbar zugelegt. Dies wirkte sich vor allem positiv auf die Bestellungseingänge von Niederspannungsprodukten des Segments Insulation sowie von Produkten des Segments Composites aus. Der Umsatz der Von Roll ging im ersten Halbjahr 2010 im Vergleich zur Vorjahresperiode zwar um 1,5% auf CHF 286,1 Millionen zurück. Der Bestellungseingang hingegen stieg um 0,9% auf CHF 261,6 Millionen. Verglichen mit dem zweiten Halbjahr 2009 (CHF 258,8 Millionen) ist jedoch eine deutliche Steigerung des Umsatzes um 10,5% zu verzeichnen. Der Bestellungseingang erhöhte sich in diesem Vergleich sogar um 21,4% (von CHF 215,5 Millionen). Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte im ersten Halbjahr 2010 CHF 11,9 Millionen gegenüber CHF -0,7 Millionen im ersten Halbjahr 2009. Das Unternehmensergebnis belief sich auf CHF 9,4 Millionen (erstes Halbjahr 2009: CHF 0,5 Millionen). Thomas Limberger, CEO und Verwaltungsratspräsident der Von Roll: "Unsere Akquisitions- und Internationalisierungsstrategie hat sich gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten als richtig herausgestellt. Insbesondere im asiatischen Raum konnte ein überdurchschnittliches Wachstum erzielt werden. Darüber hinaus konnten die Kosten durch unser Restrukturierungsprogramm in kurzer Zeit dem Nachfrageniveau angepasst werden. Aufgrund der grundsätzlichen Erholung der Märkte und der steigenden Investitionsbereitschaft unserer Kunden gehen wir von einer Verbesserung unseres Geschäfts im zweiten Halbjahr 2010 aus." Der operative Geldfluss des Konzerns lag mit rund CHF -12,1 Millionen unter dem Niveau der Vorjahresperiode. Hierin spiegeln sich Vorlaufkosten zur Bewältigung des stark gestiegenen Bestellungseingangs wider, der im zweiten Halbjahr 2010 zu einer anhaltenden Geschäftsbelebung beitragen wird. Die Eigenkapitalquote belief sich auf 66%. Damit ist Von Roll unverändert finanziell stabil aufgestellt. Von Roll Insulation und Von Roll Composites mit deutlichem Anstieg des Bestellungseingangs, Von Roll Transformers mit erhöhtem Umsatz Der Umsatz des Segments Insulation sank im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 um 7,8% auf CHF 181,6 Millionen, liegt aber um 14,7% über dem Niveau des zweiten Halbjahres 2009. Der Bestellungseingang in diesem Segment stieg um 20,7% auf CHF 186,7 Millionen. Das operative Betriebsergebnis nahm um 39,0% zu und belief sich auf CHF 11,3 Millionen. Positiver Einflussfaktor auf den Bestellungseingang im Segment Insulation war hauptsächlich die spürbare Erholung des frühzyklischen Marktes für Niederspannungsprodukte. Der spätzyklische Markt für Hochspannungsprodukte zieht langsamer, aber stetig an. Das Segment Composites verzeichnete im Vergleich zur Vorjahresperiode einen Umsatzanstieg um 9,4% auf CHF 55,4 Millionen. Der Bestellungseingang steigerte sich um 24,7% auf CHF 58,3 Millionen. Das operative Betriebsergebnis belief sich in diesem Segment auf CHF -0,4 Millionen im Vergleich zu CHF -3,7 Millionen in der Vergleichsperiode. Die kontinuierlichen Wachstumsraten von Umsatz und Bestellungseingang in den letzten drei Semestern lassen auf eine nachhaltige Erholung des Segments Composites schliessen. Das negative operative Betriebsergebnis resultiert insbesondere aus den Anlaufkosten des zukunftsträchtigen Geschäfts mit Produkten und Systemen für den ballistischen Schutz und den Personenschutz. Von Roll Transformers konnte seinen Umsatz um 12,2% auf CHF 48,2 Millionen steigern. Der Bestellungseingang verringerte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 72,9% auf CHF 15,7 Millionen. Das operative Betriebsergebnis nahm um 5,7% auf CHF 4,4 Millionen zu. Der Rückgang des Bestellungseingangs resultiert insbesondere aus dem unregelmässigen Bestellungsverlauf im von Grossprojekten geprägten Transformatorengeschäft. Von Roll Transformers verfügt weiterhin über eine gute Kapazitätsauslastung. Darüber hinaus befinden sich mehrere vielversprechende zusätzliche Grossprojekte in Verhandlung. Der Bedarf an Transformatoren für die Stromübertragung und -verteilung ist nach wie vor sehr hoch. Wachstumstreiber sind die Erneuerung und Erweiterung von veralteten Infrastrukturen in den westlichen Märkten, der dringende Bedarf an neuer Infrastruktur in den Schwellenländern sowie der vermehrte Einsatz von erneuerbarer Energie. Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr Von Roll hat im ersten Halbjahr 2010 ihre Wachstumsstrategie erfolgreich fortgeführt. Die Gründung des Segments Von Roll Water im März 2010 mit der Übernahme der deutschen BHU Umwelttechnik GmbH sowie die im Mai 2010 erfolgte Bündelung der Solaraktivitäten im Von Roll Kompetenzzentrum Solar im Kanton Thurgau, Schweiz, sind Ausdruck dieser Strategie. Die Weltwirtschaft hat sich von dem globalen Konjunktureinbruch schneller erholt als vielfach erwartet. Der positive Trend wird sich insbesondere in den frühzyklischen Branchen bemerkbar machen. Es wird ein weltweites Nachfragewachstum prognostiziert. "Wir gehen davon aus, dass wir ein gutes zweites Halbjahr 2010 haben werden, mit einem Umsatz, der über dem Niveau des ersten Halbjahres liegt", sagt Thomas Limberger. "Die weiter verbesserte Kostenstruktur wird sich zusätzlich positiv auf unser EBIT auswirken." Für Analysten und Investoren findet am 24. August um 09:00 Uhr eine Telefonkonferenz anlässlich der Präsentation der Halbjahresergebnisse 2010 statt (Sprache: Englisch): Einwahlnummer: +41 (0)43 456 9228 Bestätigungsnummer: 4954027 Simultane Folienpräsentation unter: http://www.thomson-webcast.net/de/dispatching/?vonroll_100824en Für Journalisten findet am 24. August um 10:30 Uhr eine Telefonkonferenz anlässlich der Präsentation der Halbjahresergebnisse 2010 statt (Sprache: Deutsch). Einwahlnummer: +41 (0)43 456 9228 Bestätigungsnummer: 7402147 Simultane Folienpräsentation unter: http://www.thomson-webcast.net/de/dispatching/?vonroll_100824de Vertiefende Informationen zum Unternehmen und zum Geschäftsverlauf entnehmen Sie bitte dem Halbjahresbericht der Von Roll Holding AG. Dieser ist digital erhältlich unter http://www.vonroll.ch/investor-relations/berichte-und-publikationen/finanzberichte. Über die Von Roll Holding AG: Als eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz fokussiert sich die Von Roll Holding AG auf Erzeugnisse zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung. Von Roll ist Weltmarktführer für Isolationsprodukte, -systeme und -services und an mehr als 30 Standorten in 19 Ländern mit rund 3 000 Mitarbeitern vertreten. Ende der Ad-hoc-Mitteilung ================================================================================ Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken. Aufgrund von Rundungsdifferenzen kann es zu Unterschieden in den ausgewiesenen Werten kommen. Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

=------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. =------------------------------------------------------------------------------- 24.08.2010 - Steigerung Betriebsergebnis auf CHF 11,9 Millionen, Steigerung Unternehmensergebnis auf CHF 9,4 Millionen - Anstieg Bestellungseingang um 0,9% auf CHF 261,6 Millionen, Umsatzrückgang um 1,5% auf CHF 286,1 Millionen - Im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2009 Anstieg Umsatz um 10,5% und Anstieg Bestellungseingang um 21,4% - Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr 2010 Au/Wädenswil, 24. August 2010 - Die Von Roll Holding AG, eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz, hat heute die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2010 vorgelegt. Die Geschäftsentwicklung der Von Roll konnte im ersten Halbjahr 2010 eine Erholung verzeichnen. Die Nachfrage insbesondere aus den frühzyklischen Sektoren Automobilindustrie, Bau und Konsumgüterindustrie hat spürbar zugelegt. Dies wirkte sich vor allem positiv auf die Bestellungseingänge von Niederspannungsprodukten des Segments Insulation sowie von Produkten des Segments Composites aus. Der Umsatz der Von Roll ging im ersten Halbjahr 2010 im Vergleich zur Vorjahresperiode zwar um 1,5% auf CHF 286,1 Millionen zurück. Der Bestellungseingang hingegen stieg um 0,9% auf CHF 261,6 Millionen. Verglichen mit dem zweiten Halbjahr 2009 (CHF 258,8 Millionen) ist jedoch eine deutliche Steigerung des Umsatzes um 10,5% zu verzeichnen. Der Bestellungseingang erhöhte sich in diesem Vergleich sogar um 21,4% (von CHF 215,5 Millionen). Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte im ersten Halbjahr 2010 CHF 11,9 Millionen gegenüber CHF -0,7 Millionen im ersten Halbjahr 2009. Das Unternehmensergebnis belief sich auf CHF 9,4 Millionen (erstes Halbjahr 2009: CHF 0,5 Millionen). Thomas Limberger, CEO und Verwaltungsratspräsident der Von Roll: "Unsere Akquisitions- und Internationalisierungsstrategie hat sich gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten als richtig herausgestellt. Insbesondere im asiatischen Raum konnte ein überdurchschnittliches Wachstum erzielt werden. Darüber hinaus konnten die Kosten durch unser Restrukturierungsprogramm in kurzer Zeit dem Nachfrageniveau angepasst werden. Aufgrund der grundsätzlichen Erholung der Märkte und der steigenden Investitionsbereitschaft unserer Kunden gehen wir von einer Verbesserung unseres Geschäfts im zweiten Halbjahr 2010 aus." Der operative Geldfluss des Konzerns lag mit rund CHF -12,1 Millionen unter dem Niveau der Vorjahresperiode. Hierin spiegeln sich Vorlaufkosten zur Bewältigung des stark gestiegenen Bestellungseingangs wider, der im zweiten Halbjahr 2010 zu einer anhaltenden Geschäftsbelebung beitragen wird. Die Eigenkapitalquote belief sich auf 66%. Damit ist Von Roll unverändert finanziell stabil aufgestellt. Von Roll Insulation und Von Roll Composites mit deutlichem Anstieg des Bestellungseingangs, Von Roll Transformers mit erhöhtem Umsatz Der Umsatz des Segments Insulation sank im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 um 7,8% auf CHF 181,6 Millionen, liegt aber um 14,7% über dem Niveau des zweiten Halbjahres 2009. Der Bestellungseingang in diesem Segment stieg um 20,7% auf CHF 186,7 Millionen. Das operative Betriebsergebnis nahm um 39,0% zu und belief sich auf CHF 11,3 Millionen. Positiver Einflussfaktor auf den Bestellungseingang im Segment Insulation war hauptsächlich die spürbare Erholung des frühzyklischen Marktes für Niederspannungsprodukte. Der spätzyklische Markt für Hochspannungsprodukte zieht langsamer, aber stetig an. Das Segment Composites verzeichnete im Vergleich zur Vorjahresperiode einen Umsatzanstieg um 9,4% auf CHF 55,4 Millionen. Der Bestellungseingang steigerte sich um 24,7% auf CHF 58,3 Millionen. Das operative Betriebsergebnis belief sich in diesem Segment auf CHF -0,4 Millionen im Vergleich zu CHF -3,7 Millionen in der Vergleichsperiode. Die kontinuierlichen Wachstumsraten von Umsatz und Bestellungseingang in den letzten drei Semestern lassen auf eine nachhaltige Erholung des Segments Composites schliessen. Das negative operative Betriebsergebnis resultiert insbesondere aus den Anlaufkosten des zukunftsträchtigen Geschäfts mit Produkten und Systemen für den ballistischen Schutz und den Personenschutz. Von Roll Transformers konnte seinen Umsatz um 12,2% auf CHF 48,2 Millionen steigern. Der Bestellungseingang verringerte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 72,9% auf CHF 15,7 Millionen. Das operative Betriebsergebnis nahm um 5,7% auf CHF 4,4 Millionen zu. Der Rückgang des Bestellungseingangs resultiert insbesondere aus dem unregelmässigen Bestellungsverlauf im von Grossprojekten geprägten Transformatorengeschäft. Von Roll Transformers verfügt weiterhin über eine gute Kapazitätsauslastung. Darüber hinaus befinden sich mehrere vielversprechende zusätzliche Grossprojekte in Verhandlung. Der Bedarf an Transformatoren für die Stromübertragung und -verteilung ist nach wie vor sehr hoch. Wachstumstreiber sind die Erneuerung und Erweiterung von veralteten Infrastrukturen in den westlichen Märkten, der dringende Bedarf an neuer Infrastruktur in den Schwellenländern sowie der vermehrte Einsatz von erneuerbarer Energie. Positiver Ausblick auf das Gesamtjahr Von Roll hat im ersten Halbjahr 2010 ihre Wachstumsstrategie erfolgreich fortgeführt. Die Gründung des Segments Von Roll Water im März 2010 mit der Übernahme der deutschen BHU Umwelttechnik GmbH sowie die im Mai 2010 erfolgte Bündelung der Solaraktivitäten im Von Roll Kompetenzzentrum Solar im Kanton Thurgau, Schweiz, sind Ausdruck dieser Strategie. Die Weltwirtschaft hat sich von dem globalen Konjunktureinbruch schneller erholt als vielfach erwartet. Der positive Trend wird sich insbesondere in den frühzyklischen Branchen bemerkbar machen. Es wird ein weltweites Nachfragewachstum prognostiziert. "Wir gehen davon aus, dass wir ein gutes zweites Halbjahr 2010 haben werden, mit einem Umsatz, der über dem Niveau des ersten Halbjahres liegt", sagt Thomas Limberger. "Die weiter verbesserte Kostenstruktur wird sich zusätzlich positiv auf unser EBIT auswirken." Für Analysten und Investoren findet am 24. August um 09:00 Uhr eine Telefonkonferenz anlässlich der Präsentation der Halbjahresergebnisse 2010 statt (Sprache: Englisch): Einwahlnummer: +41 (0)43 456 9228 Bestätigungsnummer: 4954027 Simultane Folienpräsentation unter: http://www.thomson-webcast.net/de/dispatching/?vonroll_100824en Für Journalisten findet am 24. August um 10:30 Uhr eine Telefonkonferenz anlässlich der Präsentation der Halbjahresergebnisse 2010 statt (Sprache: Deutsch). Einwahlnummer: +41 (0)43 456 9228 Bestätigungsnummer: 7402147 Simultane Folienpräsentation unter: http://www.thomson-webcast.net/de/dispatching/?vonroll_100824de Vertiefende Informationen zum Unternehmen und zum Geschäftsverlauf entnehmen Sie bitte dem Halbjahresbericht der Von Roll Holding AG. Dieser ist digital erhältlich unter http://www.vonroll.ch/investor-relations/berichte-und-publikationen/finanzberichte. Über die Von Roll Holding AG: Als eines der traditionsreichsten Industrieunternehmen der Schweiz fokussiert sich die Von Roll Holding AG auf Erzeugnisse zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung. Von Roll ist Weltmarktführer für Isolationsprodukte, -systeme und -services und an mehr als 30 Standorten in 19 Ländern mit rund 3 000 Mitarbeitern vertreten. Ende der Ad-hoc-Mitteilung ================================================================================ Die vorliegende Medienmitteilung enthält Informationen, die auf dem heutigen Kenntnisstand beruhen. Unvorhersehbare Risiken und Einflüsse können unter Umständen Abweichungen von den gemachten Ausführungen bewirken. Aufgrund von Rundungsdifferenzen kann es zu Unterschieden in den ausgewiesenen Werten kommen. Ende der Mitteilung euro adhoc =-------------------------------------------------------------------------------

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.