Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2009

eBay-Nettogewinn sinkt im 2Q um 29% - CEO sieht Stabilisierung

SAN JOSE (Dow Jones)--Das Online-Auktionshaus eBay hat im zweiten Quartal die Wirtschaftskrise erneut zu spüren bekommen und einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Da der im kalifornischen San Jose ansässige Konzern mit seinen am späten Mittwochabend gemeldeten Zahlen allerdings die niedrigen Erwartungen der Analysten übertraf und erste Anzeichen einer Stabilisierung vermeldete, zog die Aktie im nachbörslichen Handel um 4,7% an.

SAN JOSE (Dow Jones)--Das Online-Auktionshaus eBay hat im zweiten Quartal die Wirtschaftskrise erneut zu spüren bekommen und einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Da der im kalifornischen San Jose ansässige Konzern mit seinen am späten Mittwochabend gemeldeten Zahlen allerdings die niedrigen Erwartungen der Analysten übertraf und erste Anzeichen einer Stabilisierung vermeldete, zog die Aktie im nachbörslichen Handel um 4,7% an.

Bei um 4% auf 2,1 Mrd USD gefallenen Erlösen sank der Nettogewinn des Auktionshauses im Berichtszeitraum um 29% auf 327 Mio USD bzw auf 0,25 USD je Aktie. Um Sondereffekte und Ausgaben für Aktienoptionen bereinigt erreichte der Gewinn 0,37 USD pro Anteilschein.

Damit übertraf ebay knapp den von FactSet erhobenen Analystenkonsens. Dieser hatte auf einen Nachsteuergewinn von 0,36 USD je Aktie bei einem Umsatz von 1,99 Mrd USD gelautet. Als Lichtblick erwies sich die Online-Bezahlplattform PayPal, die ihren Umsatz um 11% auf 669 Mio USD steigerte.

CEO John Donahoe zeigte sich zufrieden mit den aus seiner Sicht "soliden Zahlen, einem starken Momentum und Marktanteilsgewinnen von PayPal". Zudem habe der Konzern im Kerngeschäft Internet-Auktionen seine Stabilisierung fortgesetzt, hieß es in der Mitteilung weiter.

www.ebay.com Von Dan Gallagher, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/eyh/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.