Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.06.2003 - 

Online-Auktionshaus soll 35 Millionen Dollar zahlen

Ebay wehrt sich gegen Urteil im Patentstreit

06.06.2003
MÜNCHEN (CW) - Nachdem ein Gericht den Online-Auktionator Ebay zu einer Schadensersatzzahlung in Höhe von 35 Millionen Dollar verurteilt hat, möchte die Firma nun Berufung einlegen. Für das Internet-Unternehmen sind die Vorwürfe der Patentverletzung haltlos.

Dem Online-Auktionshaus wird vorgeworfen, dass der Verkauf von Waren zum Festpreis gegen zwei Patente des klagenden Unternehmens Mercexchange verstoße. Der Festpreishandel trägt etwa zu einem Drittel zum Umsatz der Internet-Firma bei. Seit September 2001 haben beide Parteien vor Gericht gestritten. Nach Darstellung von Ebay sind die Patente von Mercexchange nicht gültig, und selbst wenn sie es wären, würde der besagte Geschäftsbereich diese nicht verletzen. Deshalb habe man gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Ebay wollte sich nicht dazu äußern, in welcher Weise der Richterspruch das Geschäft beeinflusst. Die Geldstrafe dürfte die Firma nicht aus der Bahn werfen: Ebay verfügt über Barreserven oder äquivalente Mittel im Umfang von 1,6 Milliarden Dollar. (fn)