Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1986 - 

Großzügigkeit spaltet den Markt in zwei Kundenklassen:

Eclat will IBMs Free Software abschaffen

WIEN (lo) - Nach IBM-Muster umorganisieren wird sich die European Association of Leasing and Trading Companies (Eclat). Dies ist ein Ergebnis des internationalen Meetings dieser IBM-Leasing- und -Händlerorganisation kürzlich in Wien.

Künftig gibt es also verstärkt nationale Interessenvertretungen für die verschiedenen europäischen Mitgliedsunternehmen. Für Deutschland steht der Eclat-Computer-Leasing- und Händlerverband mit Sitz in München in der Pflicht. Dabei sind Doppelmitgliedschaften - national und übernational - möglich.

Artikel eins der neuverabschiedeten Eclat-Statuten betont ein "hohes ethisches Niveau der Berufsauffassung", das durch die Qualitäten - wie Integrität und Kompetenz - der Mitglieder bewahrt werden solle.

Protest eingelegt hat Eclat zudem beim Bundeskartellamt in Berlin gegen sogenannte Free Software von IBM. Mit dieser kostenlosen Aufmerksamkeit, so der Eindruck der empörten Leasinggeber, versuche der Marktführer, den Markt in zwei Kundenklassen zu spalten. Es handelt sich dabei um Programme, die IBM - dem Vernehmen nach - an ausgewählte Kunden, nämlich jene, die nicht mit Leasingunternehmen kooperieren, verschenkt.

Dieser Vorwurf ist wahrscheinlich auch Teil des Eclat-Verfahrens gegen IBM unter dem Stichwort "Behinderungsmißbrauch", das bereits im Oktober vergangenen Jahres angestrengt wurde.