Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Angeblich keine Produktredundanzen


25.10.1991 - 

EDA-Anbieter Valid Logic kriecht bei Cadence unter

MÜNCHEN (CW) - Die Valid Logic Systems Inc., Software-Entwickler für Electronic Design Automation (EDA), wird vom Konkurrenten Cadence Design Systems Inc. übernommen. Die Zustimmung der US-Behörden und der Aktionäre der beiden kalifornischen Gesellschaften steht indes noch aus. Das teilte die Münchner Valid GmbH mit.

Die Transaktion wird in Form eines Aktientausches abgewickelt: Valid erhält demnach 11,4 Millionen Cadence-Stammaktien für die Gesamtheit seiner eigenen Stämme. Zusätzlich ist geplant, sämtliche Valid-Vorzugsaktien in Stammaktien umzuwandeln und an Cadence zu überstellen. Wie es in der Mitteilung heißt, ergibt sich ein Umtauschkurs von knapp einem Drittel eines Cadence-Papiers für einen Valid-Anteil.

Im gleichen Tauschverhältnis übernehme Cadence auch die Optionen und Dividendenscheine aus Valids Eigentum.

An der Spitze des fusionierten Unternehmens bleibt Präsident Joseph Costello; Valids bisheriger Chairman Douglas Hajjar besetzt die neu geschaffene Position des Vice-Chairman von Cadence. Georg Klaus, bislang Chief Operating Officer bei Valid, soll dieses Amt auch nach der Übernahme bekleiden.

Sprecher beider Unternehmen gingen nicht auf womöglich entstehende Überschneidungen innerhalb des Angebotes ein, sondern betonten, der Zusammenschluß ergebe eine höhere Stabilität für Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre. Cadence bietet vorwiegend Systeme zur Entwicklung integrierter Schaltungen, während Valid nach eigener Darstellung im Zielmarkt der Entwicklung von Leiterplatten und elektronischen Systemen tätig ist.

Der Gesamtumsatz beider Anbieter (zusammen beschäftigen sie zirka 2600 Mitarbeiter) im Geschäftsjahr 1990 betrug nach Angaben von Valid Deutschland etwa 390 Millionen Dollar.