Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1985

Edelman hat sein Ziel erreicht: Datapoint muß auf Kompromiß eingehen

SAN ANTONIO (vwd) - Der US-Investor Asher B. Edelman hat sein Ziel erreicht: Die in Texas ansässige Datapoint Corp. ist nun unter seiner Kontrolle, nachdem sich beide Seiten auf eine Kompromißlösung geeinigt haben.

Für Edelman ist nunmehr der Weg für eine maßgebliche Beeinflussung der Geschäftsführung Datapoints frei. Alle gegenseitigen Rechtsstreitigkeiten wurden eingestellt. Datapoint Chairman Harold O'Kelley war bereits am 15. März von seinem Posten zurückgetreten, für den Edelman als Nachfolger nominiert wurde; er hat am 22. März O'Kelleys Position eingenommen, was Datapoint offiziell bestätigte.

Darüber hinaus wurde Edelman das Recht eingeräumt, die Hälfte der Mitglieder des neu zu bildenden Board of Directors von Datapoint zu nominieren. Dazu erklärte der schon durch seine Aktivitäten bei MAI und MDS bekanntgewordene Finanzjongleur, daß die fünf von ihm zu benennenden Mitglieder des Boards "den Prozeß der Veräußerung von Datapoint-Aktiva an Dritte dramatisch beschleunigen" werden.

Einen Teil der Aktiva ihrer 100prozentigen Tochter Inforex hat Datapoint bereits für rund 12 Millionen Dollar an die Recognition Equipment verkauft; dies verlautete aus einer Mitteilung des Käufers.