Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1988 - 

ZVEI empfiehlt standardisiertes Interchange Format

EDIF: K.o - Kriterium für CAD -Systeme

BERLIN (CW) - Für den Austausch von Elektronikdaten in CAD - Verfahren soll verstärkt der EDIF - Standard sorgen. Als Standard -Schnittstelle habe EDIF sich in den letzten Jahren durchgesetzt, meint der ZVEI Fachverband I+K.

Sowohl bei der Auswahl von CAD - Systemen als auch bei der Realisierung eigener Verfahren sollte die Berücksichtigung von EDIF (Electronic Data Interface Format) das entscheidende Kriterium sein, empfahl der ZVEI - Fachverband Informations- und Kommunikationstechnik (FV I+K) anläßlich seiner Berliner Mitgliederversammlung.

Die Schnittstellen-Problematik nehme bei der Anwendung immer umfangreicherer und zum Teil sehr heterogener CAD - Verfahren deutlich zu, so heißt es.

Betroffen hiervon seien insbesondere die Kopplung einzelner CAD - Teilfunktionen, die Integration der CAD - Werkzeuge in die CIM -Verfahrenskette sowie der Datenaustausch zwischen Entwicklern und zwischen Entwicklung und Fertigung.

Die Wirtschaftlichkeit der Verfahrenskette beim Anwender sei durch den Austausch von Daten über individuelle Schnittstellen und durch hohen Erstellungs- und Pflegeaufwand für die entsprechende Software erheblich beeinträchtigt.

International wird EDIF von verschiedenen User - Gruppen getragen, in Deutschland ist es die GEDIG (German EDIF Interest Group) unter Federführung der GMD (Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung).